Gamer-Kochbuch: So schmeckt Videospielgeschichte

Wem läuft nicht das Wasser im Mund zusammen, beim Anblick des ein oder anderen Gerichtes hinter dem Bildschirm? Das Gamer-Kochbuch hilft weiter und versorgt euch mit den Rezepten eurer Lieblingsvideospiele.

Für jeden etwas dabei:

Es gibt unter anderem bereits ein The Elder Scrolls- und auch ein Final Fantasy-Kochbuch. Das tolle am Gamer-Kochbuch ist jedoch, dass es gleich mehrere Spiele behandelt. Im Buch werden Rezepte für Aperitifs, Hauptgerichte, Desserts und Getränke vorgestellt, die alle entweder aus bekannten Videospielen stammen oder davon inspiriert wurden.

So gibt es unter anderem den Pflaumensaft aus Rayman, den Hummer Thermidor aus den Sims oder einen kreativen Aperitif in Form von Tetris-Steinen. Weitere Rezepte behandeln die Welten von Minecraft, Silent Hill, Assassin’s Creed, World of Warcraft, Sonic und viele mehr.

Der Hummer Thermidor aus Die Sims sieht megalecker aus!

Die Gerichte können nicht nur optisch beeindrucken, sondern schmecken auch noch toll.

Der Verfasser weiß was er tut:

Alle Rezepte wurden von Chefkoch Liguori Lecomte zusammengestellt. Er ist ein angesagter junger Koch aus Frankreich und hat schon einige Erfolge in der kulinarischen Welt feiern können. Die Rezepte stammen allerdings nicht nur von einem Super-Koch, sondern auch gleichzeitig von einem richtigen Geek und Zocker. Das macht die Rezepte schön authentisch.

Nicht nur für den Eigengebrauch ist das Gamer-Kochbuch eine tolle Sache, sondern kann sicher auch als großartiges Geschenk überzeugen. Mit dem Gamer-Kochbuch bekommt ihr ein hochwertiges Hardcover und 92 Seiten mit ikonischen Rezepten aus Videospielen.

  • Ihr könnt das Kochbuch gleich hier bestellen:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

🏆
Top Casinos
💰
Casino Bonus
💶
Bonus Codes
🚀
Neue Casinos