Gaming PC oder Konsole?

Die Frage, ob auf einem Gaming PC oder auf der Konsole gezockt werden sollte, polarisiert wie kaum eine andere. Daher haben auch wir uns diese Frage gestellt und möchten euch unsere spannenden Erkenntnisse nicht vorenthalten.

Gaming PC und Konsole im Vergleich

Mit einem Gaming PC habt ihr unbestritten viele Vorteile. Schon alleine, dass die Geräte bei Bedarf aufgerüstet werden können, sprechen für die Nutzung.

Denn während eine Konsole oft bereits nach wenigen Jahren ihre Leistungsgrenzen erreicht hat und von einem Nachfolgemodell abgelöst wird, könnt ihr einen Gaming PC nach Lust und Laune upgraden. Und auch im kurzfristigen Leistungsvergleich hat der PC im Vergleich zur Konsole die Nase vorn.

Der Gaming PC ist zudem multifunktional. Zwar könnt ihr natürlich auch mit der Konsole Streamen oder Surfen, ein Gaming PC kann aber bei Weitem mehr. So lassen sich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, denn Konsolenbesitzer benötigen oft zusätzlich einen PC, um alltägliche Aufgaben zu erledigen.

Doch auch die Konsole kann in einigen Punkten überzeugen. So gibt es je nach Hersteller exklusive und sehr bekannte Games, die ausschließlich für die jeweilige Konsole erscheinen. Auch die Bedienung einer Konsole ist an sich einfacher. Daher eignet sie sich im Zweifelsfall für Gaming-Anfänger.

Darum ist ein Gaming PC besser geeignet

Wir müssen es einfach so sagen, dass ein Gaming PC nüchtern betrachtet besser dazu geeignet ist, um zu zocken als eine Konsole. Einige der Gründe möchten wir euch keinesfalls vorenthalten.

Maximale Power und Gaming-Flair

Mit dem richtigen Gaming PC Setup kann aus dem Gaming PC ordentlich Leistung herausgekitzelt werden. Hochgezüchtete Komponenten meistern selbst besonders anspruchsvolle Games mühelos und sorgen für flüssigen und hochauflösenden Spielspaß.

Zudem könnt ihr die einzelnen Komponenten eures Gaming Setups selbst zusammenstellen oder nachrüsten. LED-Tower, besonders leise Lüfter und ergonomische Gaming Mäuse sind hier nur einige Beispiele.

Selbst ist der Gamer

Einen Gaming PC könnt ihr euch bei Bedarf vollständig selbst zusammenbauen. Mit einem leistungsstarken Gerät der Marke Eigenbau zu zocken, bietet natürlich noch einmal ein ganz anderes Feeling.

Du kannst dabei maximal individuell arbeiten und Komponenten jederzeit um- oder nachrüsten. Bei einer Konsole ist dies nur sehr schwierig oder gar nicht möglich. Natürlich lässt sich euer Gaming PC auch ganz einfach vorgefertigt kaufen. Nicht jeder Gamer ist schließlich so technikaffin, um ein eigenes Gerät zu bauen.

Modding macht Spiele abwechslungsreicher

Selbst wenn ihr nicht zum Gaming PC greifen wollt, ist die Sehnsucht nach Mods auf der Konsole oft groß. Denn Mods sorgen nicht nur für eine besondere Abwechslung beim Spielen, sondern können das Lieblingsgame ganz individuell auf eure Wünsche anpassen.

Denn selbst das beste Konsolenspiel wird irgendwann eintönig. Mit Mods lassen sich Inhalte erweitern oder die visuelle Ausgabe anpassen. Dies sorgt bei Gaming PCs für langfristigen Spielspaß.

Günstigere Spiele

Der Kostenfaktor ist beim Gaming natürlich besonders wichtig. Und da lässt sich feststellen, dass Spiele für den Gaming PC einfach günstiger sind als für die Konsole. Auf lange Frist und jede Menge gekaufte Spiele kann sich das deutlich zum Positiven auf euer Portemonnaie auswirken.

Die Gründe für die geringeren Kosten sind vielfältig. Einfachere Programmierung, ein breiter Anbietermarkt und Lizenzgebühren sprechen für die PC Spiele.

Wir müssen also feststellen, dass ein Gaming PC die bessere Wahl ist, wenn ihr euch die Frage stellt, ob ihr zum PC oder zur Konsole greifen solltet. Es bleibt euch natürlich immer selbst überlassen und auch die Konsole bietet viele Vorteile und jede Menge Spielspaß.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

🏆
Top Casinos
💰
Casino Bonus
💶
Bonus Codes
🚀
Neue Casinos