GestureWorks Gameplay

Virtuelle Gamepads für Windows 8-Tablets

19. Oktober 2013 • 8:33 Uhr

Teilen:
Spielen mit fiktiven Controllern. Sozusagen. (Foto: GestureWorks)

Ihr würdet gerne häufiger ein Spielchen auf eurem Windows 8-Gerät mit Touchscreen wagen, aber Titel wie „Diablo III“, „Trine“ oder „Lego Star Wars“ (und viele weitere) funktionieren nicht wirklich gut bzw. gar nicht mit Finger-Eingaben? Kein Wunder, sind diese doch auf Gamepad, Maus und Tastatur ausgelegt. Eine Lösung hat das Unternehmen GestureWorks parat. Wie wäre es mit virtuellen Eingabegeräten für den Touchscreen?

GestureWorks Gameplay ist eine Software, die im Grunde nichts anderes macht, als Joysticks, D-Pads, Knöpfe und andere Tasten, die für ein Spiel benötigt werden, auf dem Touchscreen z.B. eines Windows 8-Tablets darzustellen und natürlich verwendbar zu machen.

Bis zur Veröffentlichung des finalen Programms am 5. November 2013 sollen  über 100 Profile zu den bekanntesten und beliebtesten Spielen erhältlich sein, was bedeutet: Ihr erhaltet zahlreiche vorgefertigte Controller-Layouts, die ihr einfach nur auswählt, um sie dann im Spiel zu nutzen. Auf Wunsch kreiert ihr euer eigenes Layout, legt Mausbefehle auf den Display oder simuliert eine Tastatur. Der Vorteil: Ihr könnt somit in der Theorie quasi alle aktuelleren Spiele auf eurem Tablet erleben. Es heißt, in Zukunft möchte man sogar die Bewegungssensoren aktivieren, um so PC-Rennspiele auf neue Art genießen zu können.

Laut Engadget sei die GestureWorks Gameplay-Lösung nicht perfekt, aber eine insgesamt gut für viele Spiele geeignet. Ob schnelle bzw. komplexere Action-Games auf kleinen Tablets noch spaßig sind, wenn zahlreiche Buttons auf den Display gemappt werden? Ich bin unsicher. Dennoch: Der Ansatz klingt attraktiv genug für Spieler. Unterstützt werden übrigens nur Spiele, die von DirectX Gebrauch machen.

GestureWorks Gameplay ist noch nicht ganz fertig, auf der offiziellen Webseite könnt ihr euch noch für einen Betatest anmelden. Ab dem 5. November wird die Vollversion für 14,99 US-Dollar verkauft.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: ,

Zuletzt aktualisiert: 13:47 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 27. November 2013 at 13:11