Gewinnlinien bei Slots in Online Casinos verständlich erklärt

Die Gewinnhöhe von Slot-Games hängt unter anderem von der Anzahl der Gewinnlinien ab; sie gehören zu den wichtigsten Spieloptionen bei Automaten.

Als Gewinnlinie bezeichnen Spieler die Linie, die Gewinne anzeigen, sofern die Bildkombinationen zusammenpassen. Die Menge kombinierbarer Symbole und somit die Anzahl der Gewinnlinien variiert bei jedem Slot und liegt zwischen 1 und 100 Linien. Üblicherweise liegt die Anzahl der Linien bei 25 bis 30.

Nur, wenn die Walzen bei Stillstand zusammengehörige Motive in diesen Linien anzeigen, erhaltet Ihr Gewinne für eine Kombination. Ihr könnt die Anzahl der Gewinnlinien bei den meisten Spielautomaten selbst wählen; der Slot schüttet dann nur Gewinne auf den freigeschalteten Linien aus. Wenn Euch beispielsweise 25 Gewinnlinien zur Verfügung stehen, Ihr aber nur 10 wählt, erhaltet Ihr nur aus den Kombinationen dieser 10 Linien eine Auszahlung. Für die restlichen 15 Linien entfällt der Gewinn.

Spieler, die maximale Gewinne erzielen möchte, sollten alle Gewinnlinien bei jedem Spin aktivieren – andernfalls gehen Chancen auf bares Geld verloren.

So funktionieren Gewinnlinien

Gewinnlinien verlaufen auf den Walzen in unterschiedlichen Formen: gerade, in Zickzack-Mustern, horizontal, vertikal oder schräg. Diese Gewinnlinien, auch als Linien, Gewinnreihen oder Paylines bekannt, verlaufen immer von links nach rechts über die Walzen des Spielautomaten. Die Verlaufsform der Reihen spielt für die Gewinnhöhe jedoch keine Rolle – es zählt Euer Einsatz und Eure Auswahl der Linienzahl.

Nicht immer könnt Ihr die Gewinnlinien Euren Wünschen anpassen, denn manche Spielautomaten bieten nur vorinstallierte Gewinnlinien, die Ihr nicht regulieren könnt. Bei diesen Slots, für gewöhnlich progressive Slots mit hohem Jackpot, wettet Ihr Eure Einsätze automatisch auf alle Linien.

Damit Euch die Linien Gewinne offenbaren, müsst Ihr vor Beginn der Runde Geld auf diese Linie setzen. Falls Ihr flexible Spiele präferiert, solltet Ihr Spielautomaten mit veränderlichen Gewinnlinien auswählen und Eure Gewinnchancen mitbestimmen.

Ihr könnt die Höchstmenge der Linien an einem Slot selbst ausrechnen. Hier ein Beispiel an einem Automaten von fünf Walzen und jeweils drei sichtbaren Symbolen:

Ihr rechnet 3 x 3 x 3 x 3 x 3 und kommen auf Ergebnis von 243 möglichen Gewinnkombinationen. Einige Casinos führen tatsächlich Slots mit 243 Gewinnlinien.

Gewinnkombinationen bei unterschiedlichen Slots

Bedenkt, dass Gewinnlinien meist von links nach rechts verlaufen. Bei manchen Slots gewinnt Ihr jedoch unabhängig von der Verlaufsrichtung der Linien und mit abgeändertem Prinzip. Eine richtige Kombination verschafft Euch bei dieser Variante keine Gewinne, weil die Symbole nicht in den Linien stehen, sondern außerhalb.

Eine bestehende Kombination aus Symbolen bringt Euch keinen Gewinn, wenn die Anordnung der Bilder nicht stimmt.

Ihr solltet Euch die Auszahlungstabelle ansehen, um alle möglichen Gewinne eines Spiels zu erhalten. Die Tabelle weist unter anderem auf alle Gewinnlinien, Auszahlungschancen, Gewinnkombinationen und Bonusrunden hin.

Chancen der Gewinnlinien erklärt

Ihr müsst die Gewinnchancen und Ihre Einsätze nicht dem Zufall überlassen, sondern könnt strategisch um Geld spielen. Das funktioniert besser auf Slots mit einer variablen Anzahl an Gewinnlinien.

Die Anzahl der Gewinnlinien beeinflusst die Höhe Eures Einsatzes, die Gewinnhöhe und natürlich den Spaßfaktor beim Spielen. Je mehr Linien Ihr freischaltet, umso mehr Geld setzt Ihr ein, desto höher liegt Eure Gewinn und somit der Spielspaß.

Wenn Ihr beispielsweise an einem Slot mit zehn aktiven Gewinnreihen spielt und Ihr pro Einsatz 0,03 Euro auf jede Linie wettet, setzt Ihr pro Spin 0,30 Euro.

Auf weniger spielbaren Linien stehen Eure Gewinnchancen geringer und Ihr zahlt weniger Geld pro Dreh.

Eure Chancen auf bare Geldgewinne erhöht Ihr deutlich, indem Ihr auf alle Linien gleichzeitig setzt und den Einsatz steigert.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.