GOG Galaxy

Client-Software für Retro-Freunde

6. Juni 2014 • 12:30 Uhr

Teilen:
GOG Galaxy - bald Ordnung in euren Retro-Spielen! (Foto: gog.com)

Es mag seltsam klingen, aber GOG hat mich bisher nicht so recht angesprochen. Der Hauptgrund: Ich kann Retro-Spiele ohne DRM downloaden und nutzen. Aber dann vergammeln sie auf der Festplatte oder ich finde die Dateien später gar nicht mehr. Valves Steam oder EAs Origin besitzen ihre eigene Client-Software, in der ihr euer Spiele-Archiv mit euren Käufen bequem verwalten könnt – GOG hatte das bisher nicht im Angebot. Doch das ändert sich mit GOG Galaxy.

Mit GOG Galaxy stellte CD Projekt jetzt genau das vor, was ich mir schon länger wünsche: Die Client-Software ähnelt Steam durchaus, der Unterschied liegt im Detail: Ihr müsst die Software nicht verwenden, um den Überblick über eure Spiele zu behalten. Nach wie vor sind eure Käufer DRM-frei, GOG Galaxy ist nur ein optionaler Dienst. Der bietet zusätzlich Achievements, Matchmaking-Elemente für Mehrspieler-Titel und sogar Cross-Plattform-Unterstützung mit anderen Clients – für gemeinsame Online-Duelle.

Eine Online-Aktivierung ist nicht vorgesehen, über GOG Galaxy erhaltet ihr aber auf Wunsch Updates und zusätzliche Downloads.

Im Kern aber bleibt sonst alles wie gewohnt: GOG konzentriert sich auf Retro-Spiele vergangener Zeiten, die durch Anpassungen wieder auf aktuellen Windows-Versionen laufen – Client hin oder her.

GOG nennt für den Start von Galaxy keinen genauen Termin. Im Jahresverlauf wird es wohl soweit sein. Details bekommt ihr noch nicht auf der offiziellen Webseite.

Teilen:

Ein Kommentar

  1. Oliver am

    Das war mehr als überfällig. Bisher habe ich nämlich immer nur durch Zufall erfahren, dass Spiele, die ich installiert habe, Updates bekommen haben – wenn ich zufällig auf die GOG-Seite gekommen bin. Das hat ziemlich genervt.

    Antworten

Kommentar schreiben