Gokiraji

Na lecker. Oder? (Foto: jtt.ne.jp)
Na lecker. Oder? (Foto: jtt.ne.jp)

Ihh! Irgendwie ekelig. Zumindest ein wenig. Die Kakerlake für euer iPhone. Das Ding kostet umgerechnet an die 30 Euro, hört auf den Namen Gokiraji und wird von Japan Trust Technologies angeboten – bisher leider (oder zum Glück?) nur im Land der aufgehenden Sonne.

Gokiraji ist natürlich kein echtes Lebewesen, sondern eine etwas zu groß geratene Küchenschabe, die via Funk-Controller (wird an den Dockingport gesteckt) Verbindung zu eurem iPhone, iPod Touch oder iPad aufbaut. Mittels eures iOS-Gerätes, einer dazugehörigen App, dem Touchscreen und den integrierten Bewegungssensoren kontrolliert ihr das Vieh – bis jemand aus Versehen drauftritt oder der Akku leer ist. Im zweitgenannten Fall ladet ihr Gokiraji über den microUSB-Anschluss wieder auf.

Die Nachbildung verfügt über sechs kleine Krabbelbeine, mit denen sie sich tatsächlich recht flott fortbewegen kann.

Was ich besonders abstoßend finde: Die Kakerlake gibt auch noch authentische Geräusche von sich. Etwas unrealistisch ist die Beleuchtung – die sieht immerhin ganz witzig aus und macht das Finden unterm Küchenschrank etwas leichter. Interessant sind nebenbei erwähnt die ausführlichen Steuerungsoptionen – ihr könnt Gokiraji beschleunigen, in Richtungen lenken und dergleichen.

Wie genau das funktioniert? Schaut selbst.

Trotz meiner Recherche habe ich noch keinen Onlineshop gefunden, der die Schabe nach Deutschland liefert. Aber das ist nur eine Frage der Zeit. Ich tippe darauf, dass der Japantrendshop das Vieh bald im Angebot hat. Wenn ihr schon einen Händler gefunden habt – schreibt es gerne in den Kommentarbereich.

(via Gizmodo)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.