Google Stadia: Über 100 neue Spiele noch für 2021 angekündigt

Inmitten von Befürchtungen, dass Google seine Aktivitäten im Gaming Bereich aufgibt, kündigte der Internet Gigant am Freitag nun Großes an. Mehr als 100 neue Spiele sollen in diesem Jahr für den Cloud-Gaming-Dienst Stadia erscheinen, für einige Games von Ubisoft, Electronic Arts & Co. wurde sogar schon ein Startdatum bekanntgegeben.

“Wir sind begeistert, weiterhin großartige Spiele von einigen der besten Entwickler für unsere Spieler in den Stadia-Store zu bringen”, schreibt das Stadia-Team in einem Community-Blogpost. “In den nächsten Wochen und Monaten können die Spieler alles von actiongeladenen RPGs bis hin zu kompetitiven Koop-Spielen erwarten.”

“We’re thrilled to continue bringing great games from some of the best developers for our players to experience within the Stadia store.”

Google Stadia Team

Die neun detailliert beschriebenen Spiele sind Shantae: Half-Genie Hero Ultimate Edition (erscheint am 23. Februar), Shantae: Risky’s Revenge – Director’s Cut (23. Februar), It Came From Space and Ate Our Brains (2. März), FIFA 21 (17. März) und Kaze and the Wild Masks (26. März), Judgment (23. April) sowie Killer Queen Black, Street Power Football und Hellpoint.

Zusätzlich zu diesem kleinen Auszug könnt ihr euch auf über 100 weitere Spiele bei Stadia freuen: “Die zuletzt angekündigten Spiele sind nur ein kleiner Ausschnitt der mehr als 100 Spiele, die wir 2021 für unsere Spieler im Stadia-Store bereitstellen werden.”

Anscheinend versucht das Stadia-Team also, seinen (potentiellen Kunden zu versichern, dass der Gaming-Dienst ein Langzeit-Projekt ist, auch wenn Google keine eigenen Titel mehr entwickelt. Und auch wenn im Angebot nach wie vor Mega-Games wie Among Us oder Fortnite fehlen, ist die “Verpflichtung von Fifa 21 ja schon mal ein Schritt in die richtige Richtung, oder?

Die Zukunft von Stadia

Google sagte bereits zuvor, dass etwa 400 Spiele, die derzeit noch in der Entwicklung sind, ihren Weg auf die Stadia-Plattform finden sollen. Die nun angekündigten Spiele stellen also lediglich ein Viertel vom gesamten Portfolio dar.

Nachdem Stadia im November 2019 der breiten Öffentlichkeit vorgestellt wurde, lief das erste Jahr für Stadia nicht ganz problemlos. Es hat eine Weile gedauert, bis wichtige Funktionen auftauchten und eine große Anzahl von Geräten als kompatibel anerkannt wurde, während die Konkurrenz von Microsoft und Nvidia weiterhin davoneilte.

Dennoch: da Next-Gen-Konsolen wie die PS5 im Handel weiterhin rar gesät sind, kann Google Stadia Nutzer in der Zwischenzeit mit Cloud-Gaming etwas vertrauter machen. In Zukunft werden beispielsweise Chromebooks mit Google Statia ausgeliefert, wie Google unlängst auf Twitter bekanntgab.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.