GTA 6 Trailer: Riesenerfolg, Rockstar verzichtet auf viel Geld

Der GTA 6 Trailer schlug anscheinend ein wie eine Bombe. Und um ganz genau zu sein, wie eine Atombombe. Denn das Interesse der Gamer ist deutlich höher, als man es je hätte vermuten können. Nicht ohne Grund bricht der Trailer einen Rekord nach dem anderen.

Mehr als 111 Millionen Aufrufe

Ruft ihr den Trailer auf YouTube auf, dann zeigt der Zähler mittlerweile über 111 Millionen Aufrufe und über 750.000 Kommentare. Das sind natürlich unglaubliche Zahlen, die es in dieser Kategorie so noch nicht gegeben hat. Nie zuvor hat ein Trailer in so kurzer Zeit so viele Klicks gesammelt. Ausgenommen davon sind natürlich Musikvideos oder vergleichbare Clips. Diese sammeln mitunter freilich mehr Aufrufe.

Nicht mitgezählt bei den 111 Millionen sind natürlich diverse weitere Veröffentlichungen auf anderen Plattformen. Würde man diese auch noch dazuzählen, dann kämen noch mehr Aufrufe zustande. Interessant: Bisheriger Spitzenreiter war bisher MrBeast, der mit einem Clip an nur einem Tag 59,4 Millionen Klicks generieren konnte. Dessen Video findet ihr hier (Klick).

Ebenfalls genial: Sogar das Guinessbuch der Rekorde hat sich schon eingeschaltet und dem GTA 6 Trailer den Titel „Meistgesehene Videospielenthüllung auf YouTube“ verliehen. Ein entsprechendes Statement konnte man jetzt auf X lesen.

Rockstar verschenkt bares Geld

Davon abgesehen zeigt sich der GTA 6-Publisher Publisher Rockstar ziemlich kulant gegenüber den Fans. So hat man anscheinend bewusst darauf verzichtet, den Trailer zu monetarisieren. Bei rund 111 Millionen Aufrufen wäre da ein hübsches Sümmchen an Werbeeinnahmen zusammengekommen. Insgesamt dürfte der Umsatz dann in Richtung einer halben Million US-Dollar gehen.

Aber vermutlich wäre das Einbinden von Werbung ohnehin nur kontraproduktiv gewesen und hätte bei den Fans Empörung ausgelöst. Insofern wurde hier alles richtig gemacht. GTA 6 wird nächstes Jahr für die PlayStation 5 und Xbox Series S/X erscheinen. Ein Release-Zeitraum für die PC-Version wurde bisher nicht kommuniziert.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.