Horror Gnomes

Vorgärten voller Blut und Gewalt

11. Juni 2014 • 11:11 Uhr

Teilen:
The Woodsboro Ripper - Horror Gnome (Foto: Etsy)

Frühlingszeit ist gleich Gartenzeit! Sämtliche Häuslebesitzer mit eigenem Vorgarten und Gemüsebeet sind bereits seit einigen Wochen wieder fleißig dabei, ihren Rasen zu trimen, ihr Unkraut zu jäten, ihre Blümchen zu gießen und ihre Radieschen zu ziehen.

Und um ihr kleines grünes Paradies optisch noch ein wenig reizvoller zu gestalten, verstecken sie zwischen Beeten, Bäumen und Sträuchern diese liebenswerten Gesellen, die wir allgemein als Gartenzwerge kennen. Wobei der Begriff “liebenswert” nicht in jedem Fall unbedingt zutreffen muss. Zumindest für die Horror Gnomes fallen mir da ein paar andere, sehr viel zutreffendere Adjektive ein!

Ähnlich wie die Zombie Gnomes bringen sie eine ordentliche Portion Splatter zwischen Dünger und Blätter, allerdings mit dem entscheidenden Unterschied, dass die Horror Gnomes zum großen Teil bekannten Film-Vorbildern nachempfunden sind. Für Fans von Scream, Freitag der 13, The Texas Chainsaw Massacre, Nightmare on Elmstreet und ähnlichen Programmfilm-Reihen sind die handgemachten Gesellen daher fast schon ein Pflichtkauf.

Erdacht haben sich diese blutigen Zwerg-Alternativen die beiden Kanadier Casper and Sadie Revenant, die ihre Meisterwerke gerne über ihren Etsy-Shop an andere Horror-Fans weitergeben. Der Preis pro Horror Gnome liegt bei 55 US-Dollar (ca. 41,50 Euro).

Alternativ hat das Pärchen selbst auch einige Zombie Gnome im Angebot, die zum selben Preis mit viel Blut, Gedärmen und roten Mützen für makabre Stimmung im beschaulichen Grün sorgen. Außerdem sind sie grundsätzlich auch bereit, individuelle Spezialanfertigungen zu erstellen. Da sind der (kranken) Fantasie endgültig keine Grenzen mehr gesetzt…

Finden könnt ihr alle diese eigenwilligen Garten-Gesellen im Etsy-Shop von RevenantFX.

Teilen:



Über Matthias

Seit Klein-Matthias Mitte der (19)80er erstmals auf den Grünbildschirm eines Schneider Amstrad CPC 464 blickte, ist er den virtuellen Welten verfallen. Seitdem hat er haufenweise Joysticks, GamePads, Handhelds, Gitarren, Angelruten, Rasseln und sonstigen Technik-Schnickschnack in den Händen gehalten und freut sich auch heutzutage noch über jedes neue (oder auch gebrauchte) Gadget, das sich in seine Griffnähe wagt.


Schlagwörter: , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 22:51 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 23. Mai 2015 at 16:05