iLaunch Thunder

Hightech-Raketenwerfer fürs Büro

26. August 2012 • 8:00 Uhr

Teilen:
Ein feiner Raketenwerfer. (Foto: GetDigital)

Seit etlichen Jahren tummeln sie sich in den Gadgetshops dieser Welt – die Schreibtisch-Raketenwerfer. Der iLaunch Thunder dürfte wohl zu den Spitzenmodellen für das Büroschlachtfeld zählen, denn die Waffe hat es in sich.

Nach ein wenig Recherche stellte ich fest: Etliche Raketenwerfer-Varianten sind meist billige Ausführungen und werden im besten Fall über USB an den PC angeschlossen sowie (wenn überhaupt) dort gesteuert. Der iLaunch Thunder dagegen verfügt über Bluetooth und kann somit Verbindung zu eurem iPhone (ab 3GS), iPod Touch (ab 3. Generation) oder iPad (ab 1. Generation) aufnehmen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Ihr benötigt keinen stationären Rechner, um Gegner/Arbeitskollegen anzuvisieren und die mit etwas Glück harmlosen Geschosse gen Ziel zu schießen.

Ziemlich witzig finde ich die Tatsache, dass in dem Geschützturm ein Motor eingebaut wurde, durch den ihr iLaunch Thunder um 270 Grad drehen könnt – via kostenloser App, die es im AppStore gibt. Von einer Schussweite von sechs bis acht Metern ist die Rede. Das sollte locker genügen, um dem Feind am Nachbartisch von der Arbeit abzuhalten. Oder den Praktikanten zu mobben. Was ihr halt alles so mit dem Raketenwerfer so anstellen wollt.

Hinzu gesellen sich übrigens nostalgisch anmutende Soundsamples beim Abfeuern, ebenfalls verfügt zumindest die App über eine Fotofunktion, um von „zerstörten Zielen“ Schnappschüsse zu knipsen.

Eine geniale Funktion ermöglicht weitere Einsatzfelder. Ein vollautomatischer Bewegungssensor sucht sich selbständig Ziele und feuert erst dann, wenn sich etwas im Raum verändert. Zum Einsatz kommt auch hier die Kamera des iPhones, iPods oder iPads. Kabel benötigt iLaunch übrigens nicht, allerdings muss der integrierte Akku regelmäßig aufgeladen werden. Logo!

Der Knackpunkt ist fraglos der Preis. Bei GetDigital zahlt ihr 89,90 Euro inklusive Versandkosten. 10 Euro günstiger ist es bei den Mitbewerbern von Arktis.de, sprich: 79,90 Euro (inkl. VK). Dummerweise ist der iLaunch Thunder dort aktuell ausverkauft, eine Nachlieferung soll erfolgen.

Habt ihr es nicht eilig, könnt ihr auch bei dem japanischen Händler Brando bestellen. Hier werden umgerechnet 70 Euro inklusive Versandkosten fällig.

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 26. August 2012 at 11:08