iPega Game Player

Tragbare Android-Konsole, die auch wie eine aussieht

19. April 2013 • 7:36 Uhr

Teilen:
Sieht aus wie eine tragbare Konsole? Soll auch seine sein. (Foto: Youtube)

Schon wieder ein Gamingtablet mit Android-Betriebssystem? Dann auch noch aus China? Langsam wird’s langweilig! Stimmt, denn etliche Hersteller möchten mit eigenen Geräten Spieler überzeugen.  Doch der kürzlich von dem chinesischen Unternehmen iPega vorgestellte Game Player (kein offizieller Name!) dürfte das erste Tablet seiner Art sein, das endlich mal wie eine tragbare Spielkonsole aussieht.

Auffällig ist das Gehäuse: angenehme Rundungen, vier gut erreichbare Schultertasten, zwei Analogsticks und unterhalb des Touchscreens beleuchtete Tasten für Start, Select sowie Lautstärke. Die genauen technischen Daten wurden zwar noch nicht genannt, aber es kommt ein Quadcore-Prozessor mit integriertem Grafikchip zum Einsatz – wahrscheinlich ein Tegra 3 von NVIDIA. Oder gar schon der Tegra 4? Wer weiß? Bekannt ist dagegen, dass es einen HDMI-Ausgang, einen USB-Anschluss, WIFI und einen Kopfhörer-Ausgang geben wird.

Als Software-Basis kommt wieder eine aktuelle Version von Android zum Einsatz, die offenbar optisch noch nicht angepasst wurde. Sowieso ist der Game Player noch nicht komplett fertig, wie zwei Verantwortliche auf der Hong Kong HKTDC Electronics Fair verrieten. Daher kann noch nichts über den Preis gesagt werden. Der geplante Releasezeitraum – zumindest in Asien – ist aber der Mai 2013.

So oder so: Das Design ist doch ziemlich ansprechend, der Display (vermutlich 7 Zoll) hinterlässt auch keinen schlechten Eindruck. Gerade durch die Anordnung der Tasten und Sticks könnte das Nutzen von Spielen eine feine Sache sein. Und wie gesagt – der Game Player sieht nach einer richtigen Handheld-Maschine aus. Kein Vergleich zum Archos GamePad und Co.

(via liliputing)

Teilen:

4 Kommentare

  1. Ich liebe Handhelds jeder Art. Denke so einn Gerät könnte interessant werden, wenn es Spiele der Ouya unterstützt. Denn dann sind die Spiele auch auf die Bedienung optimiert.

    Antworten
    • Sven am

      Das wäre sogar ne richtig gute Idee – Ouya-Unterstützung. Tja, darauf müsste mal jemand kommen. An sich bei der Plattform so naheliegend…

      Antworten
  2. tom 23 am

    Die Information ist falsch, das teil ist bis heute den 28.07.2013 weder released noch irgendwo käuflich zu erwerben. Auf der Ipega Homepage taucht das Gerät noch nicht einmal auf. Ich hasse es ständig falsch informiert zu werden. 6. Setzen !

    Antworten
    • Sven am

      Was hast du an “geplanter Releasezeitraum” denn nicht verstanden? Es war nicht die Rede von einem genauen Erscheiungstermin, der womöglich falsch sein könnte!

      Antworten

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 19. April 2013 at 7:04