iPhone 13: A15-Chip-Produktion beginnt im Mai bei TSMC

Einem aktuellen Bericht des taiwanischen Magazins Digitimes zufolge wird Apple in Kooperation mit TSMC im Mai 2021 mit der Produktion des neuen A15-Chips für das Apple iPhone 13 beginnen, um sich auf einen Release im September 2021 vorzubereiten.

Der A15-Chip wird die gleiche 5-Nanometer-Fertigungsgröße wie der A14 verwenden. Allerdings soll laut dem Bericht der Produktionsprozess verbessert werden.

Für kommende Macs hat sich Apple zudem offenbar die 4nm-Chip Produktionskapazitäten bei seinem langjährigen Partner TSMC gesichert. Hier soll die Massenproduktion voraussichtlich Ende 2021 beginnen und nicht erst 2022, wie es erst geplant war.

Hier ein Auszug aus dem Bericht:

Apple has already booked the initial capacity of TSMC’s N4 for its new-generation Mac series. Apple has also contracted TSMC to make its next-generation iPhone processor dubbed A15, built using the foundry’s N5 Plus or N5P process node, the sources said. TSMC is expected to kick off production for Apple’s A15 chip that will power the upcoming iPhone 13 series by the end of May, the sources noted.

Digitimes

Wie nicht anders zu erwarten, wurde bisher noch nichts von Apple offiziell bestätigt, aber sobald weitere Details über Erscheinungsdatum, Spezifikationen und Preise des iPhone 13 bekannt werden, halten wir euch hier auf dem Laufenden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.