iReliquary

Feudaler Schrein für euer iPhone

11. August 2013 • 8:22 Uhr

Teilen:
Es soll Leute geben, die dies für ein wenig übertrieben halten (Foto: bits-fuer-uns.de)

Keine Frage, für so manchen Smartphone-Nutzer ist sein kleines mobiles Gerät schon fast schon so etwas wie ein heiliges Relikt. Und deswegen ist es auch nur würdig und recht, wenn man dem erhabenen Stück Elektronik einen Schrein spendiert, der ausdrückt, was man dafür empfindet. Das iReliquary des fränkischen Künstlers Georg Dinkel wäre da beispielsweise die passende Kultstätte für die vollendete Götzenverehrung.

Wie Herr Dinkel auf seiner Website mitteilt, ist das iReliquary 80 x 65 cm groß und besteht aus unterschiedlichen Stoffen wie Polymer Clay, Holz, Metallpulver, Blattmetall und Acrylstein.

Ausgestattet ist der Schrein mit einem Lightning Connector inkl. Ladefunktion für das Apple iPhone 5, Bluetooth sowie einem 2.1 Lautsprecher-System mit 35 Watt. Alle weitere Fakten ersparen wir euch und laden euch stattdessen dazu ein, diesen erhabenen Tempel der Technik in dem folgenden Video zu genießen.

Wir gehen davon aus, dass es sich bei dem iReliquary um ein Einzelstück handelt. Wer sich aber unbedingt solch einen Schrein für sein Smartphone wünscht, der sollte direkt über die Website des Künstlers Kontakt mit ihm aufnehmen. Wir wünschen euch derweil haufenweise spirituelle Erleuchtung!

Teilen:



Über Matthias

Seit Klein-Matthias Mitte der (19)80er erstmals auf den Grünbildschirm eines Schneider Amstrad CPC 464 blickte, ist er den virtuellen Welten verfallen. Seitdem hat er haufenweise Joysticks, GamePads, Handhelds, Gitarren, Angelruten, Rasseln und sonstigen Technik-Schnickschnack in den Händen gehalten und freut sich auch heutzutage noch über jedes neue (oder auch gebrauchte) Gadget, das sich in seine Griffnähe wagt.


Schlagwörter: , , , , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 13:27 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 11. August 2013 at 8:08