Kinect für Windows v2

Bewegungssteuerung der Xbox One in Kürze für PC

28. März 2014 • 14:08 Uhr

Teilen:
Bald auch für Windows. Aber für Spieler? (Foto: Microsoft)

Dass der überarbeite Kinect 2.0-Sensor der Xbox One auch für Windows-PCs erscheinen würde, war bereits im Vorfeld klar. Nun steht die Veröffentlichung der Peripherie an.

In den nächsten Wochen soll Kinect für Windows v2, so der Name der Bewegungssteuerungs-Hardware, in den Handel kommen. Microsoft nennt einen happigen Preis von 249 US-Dollar – also wohl auch 249 Euro. Das macht zum einen nicht nur deutlich, wie teuer die eigentliche Technologie ist, sondern an wen sie sich richtig. Nicht die Gamer werden angesprochen, sondern diejenigen, die mit den Möglichkeiten experimentieren möchten. Seit dem ursprünglichen Kinect gibt’s ein SDK für Entwickler. Beim neuen Kinect erhalten Bildungseinrichtungen in ausgewählten Ländern auch Rabatte.

Sonst hat sich abgesehen vom fehlenden Xbxo One-Logo nichts geändert. Die Kameraauflösung beträgt jetzt 1920 x 1080 Bildpunkte, bis zu sechs Personen können gleichzeitig wahrgenommen werden. Und natürlich wurde die Präzision gravierend verbessert.

Zubehör im Preis inklusive. (Foto: Microsoft)
Zubehör im Preis inklusive. (Foto: Microsoft)

Die Windows-Variante von Kinect 2.0 enthält ein separates, eigenständiges Netzteil für die Stromversorgung. Und ein USB 3.0-Anschluss am PC wird benötigt. Voraussetzung sind übrigens eine DirectX-11-kompatible Grafikkarte und mindestens Windows 8 oder 8.1. Ältere Betriebssysteme des Redmonder Konzerns werden nicht unterstützt.

Details gibt’s im offiziellen Microsoft-Blog. Und persönlich bin ich sehr gespannt, was Tüfler mit Kinect 2.0 kreieren werden. Frühere Basteleien waren teils sehr beeindruckend

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

2 Pingbacks

  1. 1. April 2014 at 0:04
  2. 6. März 2015 at 11:03