Kirby Otamatone

Drückt das Gesicht und macht Musik

15. Juli 2018 • 13:37 Uhr

Teilen:
Ja, das ist ein Musikinstrument. (Foto: JapanTrendShop)

Das Otamatone ist schon ein verrücktes Musikinstrument aus Japan. Dieses gibt’s jetzt auch als besondere Edition im Stil von Nintendos rosafarbener Kugel Kirby.

Das Otamatone kennt ihr nicht? Kein Wunder, handelt es sich um ein skurriles Gadget, das in Japan längst für Aufsehen sorgte. An der kugelförmigen Seite könnt ihr dank einer elastischen Fläche meist die Nachbildung eines Mundes drücken. Das wiederum erzeugt Geräusche, die durch den länglichen Stab verändert werden können, indem ihr über diesen wischt. Dieser amüsante Synthesizer ist neuerdings in einer Kirby-Ausgabe erhältlich.

Sieht schon ganz spaßig aus, dieses Kirby Otamatone. (Foto: JapanTrendShop)
Sieht schon ganz spaßig aus, dieses Kirby Otamatone. (Foto: JapanTrendShop)

Otamatone als Kirby-Edition?!

Das Otamatone, welches übrigens von Maywa Denki stammt, fällt sicherlich in dieser Variante besonders auf. Zu erkennen ist Kirbys Form und freilich die Kolorierung. Auf der Rückseite befindet sich die Möglichkeit, Lautstärke und die Oktave anzupassen. Denn: Das Kirby Otamatone ist unverändert ein Musikinstrument – genauso wie das Original. Benötigt werden nur drei AAA-Batterien.

Im JapanTrendShop ist das Teil für 65 Euro plus Versandkosten erhältlich. Und ja: Es handelt sich um ein offiziell lizenziertes Produkt. Nintendo und der Erfinder des Instruments haben für das Kirby Otamatone rosa…öhm…grünes Licht gegeben.

Ach, solltet ihr nicht wissen, wie ein Otamatone funktioniert, guckt euch das Video an…

Summary:
Kirby Otamatone: Drückt das Gesicht und macht Musik
Article Name
Kirby Otamatone: Drückt das Gesicht und macht Musik
Description
Das Otamatone ist schon ein verrücktes Musikinstrument aus Japan. Dieses gibt’s jetzt auch als besondere Edition im Stil von Nintendos rosafarbener Kugel Kirby.
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
https://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:

2 Kommentare

    • Sven am

      Wirklich lustiger Zufall. Oder hat sich da ein Hersteller von der Youtuberin inspirieren lassen? :-)

      Antworten

Kommentar schreiben