Lenhardts Spielejahr 1984

Lenhardts Spielejahr 1984: Zeitreise mit Legende Heinrich Lenhardt

2. Februar 2015 • 11:51 Uhr

Teilen:
50 Klassiker in einem Buch. (Foto: Heinricht Lenardt)

Sagt euch Heinrich Lenhardt noch etwas? Seit Jahrzehnten ist der Journalist in der Spielebranche tätig. Ich erinnere mich noch gerne an die PC Player-Zeit zurück. Gehört ihr auch zu den älteren Semestern und mögt gerade die Spiele-Vergangenheit, dann hat der gute Mann für ein ein Buch parat: Lenhardts Spielejahr 1984.

Lenhardts Spielejahr 1984 beschäftigt sich – wie kann es bei dem Titel anders sein – mit den populärsten Titeln aus diesem Jahr. Heinrich Lenhardt wählte 50 Titel aus, beschreibt deren Besonderheiten und die Faszination, die diese ausstrahl(t)en. Mit dabei sind Anekdoten, Hintergrundinfos, Zitate von Entwicklern und sogar ein Jahresgespräch mit David Braben, einer der Schöpfer des Spiels „Elite“.

Das Urgestein ist natürlich ein Thema, genauso Spiele wie „Boulder Dash“, „Fractalus“ oder „Rescue“. Welche noch? Schaut selbst…

Diese Titel werden thematisiert. (Foto: Heinricht Lenhardt)
Diese Titel werden thematisiert. (Foto: Heinricht Lenhardt)

Ich habe zwar etliche dieser Titel (wenn auch viele Jahre später) tatsächlich gezockt, mein Lieblingsjahr ist 1984 trotzdem nicht so recht. Aber das ist natürlich eine Frage des persönlichen Spielegeschmacks.

Aktuell ist Lenhardts Spielejahr 1984 ausschließlich als eBook erhältlich. Es kostet 7,99 Euro und kann bei Amazon käuftlich erworben werden. Dank der Kindle-App für nahezu alle relevanten Plattformen dürft ihr das digitale Buch auch unter Android oder iOS genießen – logo.

Wieso Lenhardt gerade 1984 auswählte? In diesem Jahr begann er sein Praktikum in der Redaktion Happy-Computer – das war der Beginn seiner Karriere. Zugleich ist 1984 natürlich ein spannendes Jahr, befand sich die Spielebranche schließlich in einem massiven Umbruch. Weitere Episoden bzw. Spielejahre dürften wohl folgen, nicht ohne Grund hat Herr Lenhardt bereits eine offizielle Webseite und eine Facebook-Site am Start…

Teilen:

Kommentar schreiben