Lenovo Smart Cast

Smartphone mit Hologramm Projektor bringt Spiele auf jede Oberfläche

30. Mai 2015 • 8:05 Uhr

Teilen:
Klavier auf dem Tisch? (Foto: Lenovo)

Der chinesische Hersteller Lenovo macht sich Gedanken darüber, wie künftige Smartphones aussehen könnten. Das kürzlich vorgestellte Smart Cast verfügt über einen Hologramm Projektor.

Grundsätzlich neu ist der Gedanke nicht. Die Galaxy Beam-Geräte von Samsung boten einen ähnlichen Ansatz schon vor zwei Jahren. Neu an Lenovos Vision von Smart Cast ist allerdings der sogenannte Laser-Beamer, der Inhalte vom Smartphone auf beliebige Oberflächen projizieren kann. Doch das alleine ist vielleicht gar nicht mal die Sensation.

Interaktiv

Viel spannender ist, dass offenbar die Frontkamera des Smart Cast zum Einsatz kommt, um Bewegungen, Gesten und das Tippen von Fingern wahrzunehmen und zu berücksichtigen. Als Beispiel zeigt Lenovo ein virtuelles Klavier, das ihr tatsächlich auf einem Tisch spielen dürft. Sehr reizvoll ist auch ein „Fruit Ninja“, welches ihr mit euren Fingern zockt.

Erweiterter Touchscreen

Der Touchscreen des Smartphones wird sozusagen mit Eingabe-Option dort dargestellt, wo ihr es wollt. Dadurch vergrößert sich die Fläche für die Bedienung und natürlich das Dargestellte gravierend.

Auf den Tisch oder an die Wand - wie man es will. (Foto: Lenovo)
Auf den Tisch oder an die Wand – wie man es will. (Foto: Lenovo)

Sollte Smart Cast keine gravierende Latenz besitzen, könnte sich dieses Smartphone schon sehr gut zum Spielen unterwegs eignen. Ein wenig habe ich das Gefühl, als sei dies ein interaktiver Hologramm-Projektor, oder? Schade eigentlich nur, dass es sich bisher nur um ein Konzept handelt, bei dem Lenovo eine neue Technologie präsentiert, die sich vom typischen „Digital Light Processing“ unterscheidet. Trotzdem: Eine vielversprechende Sache, zumal wohl auch Gerüchte kursieren, Apple könnte für das nächste iPhone einen ähnlichen Beamer in der Pipeline haben. Wird der Laser-Projektor also das nächste große Ding?

Teilen:

Kommentar schreiben