Loomo

Segway wird zum Robotik-Spielzeug

8. März 2018 • 12:15 Uhr

Teilen:
Er kann mehr als nur herumfahren. (Foto: Segway Robotics)

Es mag manchmal albern aussehen, wenn Gruppen von Segway-Fahrern über die Fußwege düsen. Loomo dagegen ist sehr viel aufregender, handelt es sich schon fast um ein Spielzeug für den Alltag.

Auf der CES 2018 zeigte Segway Robotics die neueste Erfindung, die jetzt über eine Crowdfunding-Kampagne realisiert wird. Interessant hierbei: Der eigentlich finanziell gut aufgestellte Hersteller möchte potentielle Interessierte entscheiden lassen, ob Loomo wirklich veröffentlicht wird. Und danach sieht es aus. Kein Wunder, ist der „Mini-Transporter“ doch ein reizvolles Gadget für Job und Freizeit. Und Gaming-Elemente gibt’s auch.

Das kann Loomo von Segway Robotics

Segway Robotics bezeichnet Loomo als „Robot Sidekick“, denn in der Mitte der Segway-typischen Zweirad-Apparatur befindet sich zwischen euren Beinen ein Roboter mit integriertem Bildschirm. Die Maschine hilft dabei, die Geschwindigkeit zu steuern, Hindernisse zu erkennen und über nahezu alle Oberflächen korrekt zu balancieren. Das erleichtert die Verwendung des Vehikels.

Kumpel und mehr. (Foto: Segway Robotics)
Kumpel und mehr. (Foto: Segway Robotics)

Und lange nicht genug: Loomo kann euch eigenständig folgen, wenn ihr ihn gerade nicht verwendet. Neben der „Auto-Follow“-Funktion bekommt ihr sogar virtuelle Emotionen, die den Bot zu einem persönlichen Begleiter machen. Auf Wunsch verwendet ihr euer Smartphone und kontrolliert Loomo aus der Ferne – das Telefon wird so zur Remote. Experten programmieren weitere Features, eine Schnittstelle für Entwickler ist außerdem dabei. Das alles läuft dann über eine App. Wer möchte, “missbraucht” Loomo als Entertainer für die nächste Party. Verrückt, aber möglich.

Lieferung auch nach Deutschland

Im Inneren steckt übrigens moderne Technik, darunter ein Intel Atom Z8750, der die Intel RealSense ZR300-Kamera für Bewegungserkennung und räumliche Tiefe verwaltet. Hinzu gesellen sich eine 1080p-Cam, allerlei Sensoren und ein 4.3 Zoll großes Display. Als Betriebssystem kommt eine stark modifizierte Version von Android 5.1 zum Einsatz. Als Höchstgeschwindigkeit werden 18 km/h angegeben, wenn ihr selbst steuert. Automatisiert im Robot-Modus sind noch bis zu 8 km/h vorgesehen. Der 329Wh starke Akku verfügt über eine durchschnittliche Reichweite von 35 Kilometern.

Segway Robotics entwarf bereits einen Prototypen, der jetzt dank Crowdfunding in die Massenproduktion gehen kann. Über 300.000 US-Dollar konnte der Produzent bei Indiegogo einnehmen. Und dort wird noch einen Monat lang Geld eingesammelt. Für 1299 US-Dollar plus Zoll und Steuern könnt ihr euch ein Exemplar sichern. Bereits im Mai 2018 soll mit der Auslieferung begonnen werden. Hui, das ist ja bald.

Summary:
Loomo: Segway wird zum Robotik-Spielzeug
Article Name
Loomo: Segway wird zum Robotik-Spielzeug
Description
Es mag manchmal albern aussehen, wenn Gruppen von Segway-Fahrern über die Fußwege düsen. Loomo dagegen ist sehr viel aufregender, handelt es sich schon fast um ein Spielzeug für den Alltag.
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
https://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 10:34 Uhr

Kommentar schreiben