Mad Catz Tritton Kunai

Das Headset für Wii U- und 3DS- Fans im Praxistest!

26. August 2013 • 11:08 Uhr

Teilen:
Das Tritton Kunai Stereo Headset Wii U / 3DS gibt es in drei Farben (Foto: trittonaudio.com)

Die Zahl der Multiplayer-Perlen für die Wii U hält sich zwar derzeit noch in überschaubaren Grenzen, doch zwischen ein paar interessanten Titeln darf der geneigte Nintendo-Fan immerhin wählen: So zum Beispiel zwischen “Assassin’s Creed 3”, “Call of Duty: Black Ops 2”,  “Mass Effect 3” und natürlich “Monster Hunter 3 Ultimate”. All diese Titel bieten eine optionale Voice-Chat-Funktion, für die natürlich erst einmal das passende Headset benötigt wird, um Freund oder Feind verbal anzutreiben bzw. niederzumachen. Wie wäre es denn da etwa mit dem Tritton Kunai Stereo Headset, welches Zubehör-Hersteller Mad Catz vor einiger Zeit in einer exklusiven Version für Wii U und 3DS auf den Markt gebracht hat? Wir haben es uns mal ein wenig näher angesehen.

Gleiches Headset, andere Anschlüsse

Der Name des Headsets kommt euch bekannt vor? Dann habt ihr vielleicht schon einmal vom nahezu baugleichen Headset für PS3/PS Vita gehört. Der einzige, dafür aber überaus relevante Unterschied zwischen den beiden Modellen liegt am Anschluss: Um Lautsprecher und Mikrofon nutzen zu können, verfügt die Sony-Variante über zwei Anschlüsse, was bei dessen Nintendo-Bruder nicht nötig ist: Hier genügt den Wii U- und 3DS-Spielern ein Cinch-Stecker, um zeitgleich hören und miteinander plaudern zu können. Dank einer Audiosteuerung am Anschlusskabel dürft ihr die Lautstärke nach eurem Gutdünken einstellen, dazu ist es möglich, das Mikrofon mit einem einfachen Knopfdruck stumm zu schalten.

Die Lautstärke kann über dei Audiosteuerung  angepasst werden (Foto: trittonaudio.com)
Die Lautstärke kann über die Audiosteuerung angepasst werden (Foto: trittonaudio.com)

Optisch gefällt mir das Tritton Kunai Stereo Headset Wii U/3DS sehr gut. Euch stehen drei verschieden Farbvarianten (schwarz, weiß, rot) zur Auswahl, die allesamt mit einem schlichten, edlen Glanz-Look punkten können.

Da passt es ja ganz gut, dass es sich auch mit anderen Geräten mit einem 3,5-mm-Audioausgang (MP3-Spieler, PC, Stereoanlage) nutzen lässt und zu diesem Zweck das eh dann nur störende Mikrofon abgestöpselt werden kann. Unpraktisch ist dabei allerdings die kurze Kabellänge von gerade einmal einem Meter, die zwar beim Zocken mit dem Wii U Gamepad bzw. dem 3DS in der Hand ausreicht, ansonsten den Bewegungsspielraum sehr stark einschränkt.

Bequem

Das Headset passt sich jeder Kopfform an (Foto: trittonaudio.com)
Das Headset passt sich jeder Kopfform an (Foto: trittonaudio.com)

Über den Tragekomfort des Tritton Kunai Stereo Headset Wii U/3DS kann ich wiederum nicht meckern: Sowohl die Ohrmuscheln als auch der Kopfbügel sind gepolstert, und dazu lässt sich der Kopfhörer dank zahlreicher beweglicher Elemente an jede Schädelform anpassen. Selbst nach mehreren Stunden empfand ich das Headset noch immer als bequem und wenig bis gar nicht störend.

Die Tonqualität des Mad Catz-Headsets ist nicht vollständig zufriedenstellend: Meine Ohren freuten sich über klare Höhen und satte Bässe, allerdings empfand ich das Klangerlebnis selbst bei voll aufgedrehtem Volumen einen Tick zu leise.

Zunächst ging ich davon aus, dass dies vielleicht mit dem Audioausgang des Wii U Gamepads zusammenhängt, weswegen ich das Headset zusätzlich an eine PS Vita, einen PC und ein Smartphone anstöpselte. Leider wurde dabei aber mein Eindruck bestätigt. Und da die zu leise Tonausgabe zusätzlich auch in diversen Nutzerforen angekreidet wird, scheint dies ein serienmäßiges Manko des Tritton Kunai Stereo Headset Wii U/3DS zu sein.

Fazit: Empfehlung!

Mein abschließendes Fazit fällt trotzdem positiv aus: Wer sich an meinen beiden Kritikpunkten (zu leise, zu kurzes Kabel) nicht allzu sehr stört, ist mit dem Tritton Kunai Stereo Headset Wii U/3DS wirklich bestens bedient. Zumal man über die empfohlene Preisempfehlung von 49,99 Euro (aktueller Amazon-Preis sogar nur 41 Euro) wirklich nicht meckern kann. In diesem Preissegment ist es allgemein schon recht schwer, ein  komfortables und insgesamt gut klingendes Headset zu finden. Und wenn es zudem speziell für die Wii U bzw. den 3Ds sein soll, dann fällt die Auswahl natürlich nochmals deutlich geringer aus.

Weitere Infos zu dem Produkt findet ihr auf der Website von Mad Catz.

Teilen:

Ein Kommentar

  1. Interessanter Artikel. Ich habe auf der Gamescom genau solch einen Kopfhörer geschenkt bekommen, aber noch nicht ausgepackt. Dann bin ich nun sehr gespannt!

    Antworten

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 26. August 2013 at 12:08