Make Flappy Box

Baukasten für Flappy Bird in einer Schachtel

22. März 2014 • 11:21 Uhr

Teilen:
In Aktion. (Foto: Kickstarter)

Es begann – wie so oft – mit einem Scherz. Die Designerin Fawn Qiu bastelte ein echtes „Flappy Bird“-Spiel mit Motoren, einer Schachtel und sogar einer „Game Over“-Funktion. Flappy Bird in a Box war vor allem eines: ein Youtube-Hit! Jetzt soll diese schrullige Idee als DIY Game Kit folgen.

Via Kickstarter sammelt Fawn aktuell 6000 US-Dollar ein, um ihren amüsanten Ansatz in ein richtiges Produkt zu verwandeln. Ziel ist es, einen vollwertigen Baukasten zu kreieren. Dieser besteht aus drei Servo-Motoren,. Knöpfen, einem Magnet-Sensor, einen Speaker, LED, diversen Kabeleien sowie natürlich noch dem Material. Denn für den vollwertigen Genuss braucht man noch eine Pappschachtel, Rollen, einen Klappmechanismus für das Schließen der Box, wenn man verliert, und eine Leinwand. Optional wird es wohl auch noch alternative Spielvarianten geben, indem man besagte Leinwand durch eine andere tauscht.

Flappy Box DIY Game Kit soll auf unterhaltsame Weise zum Beispiel Kindern etwas Kreativität näherbringen, also nicht nur simplen Spaß bereiten. Dennoch ist das gesamte Bastelset mit 49 US-Dollar (plus 20 USD Versand, macht zusammen also rund 50 Euro) nicht gerade günstig.  Billiger wird es, gebt ihr euch mit der Bauanleitung zufrieden- die liegt bei 15 US-Dollar. Nur ob sich die Leute noch im November 2014 für „Flappy Bird“ bzw. dieses Do-It-Yourself-Paket begeistern können, wenn es dann erscheint? So lange hält der Hype womöglich gar nicht mehr an…

Dennoch ist es erstaunlich, wie aus dem Gag ein echtes Projekt geworden ist. Ihr habt Interesse? Klickt euch zu Kickstarter und schießt ggf. euer Geld vor.

Teilen:

Kommentar schreiben