Manga Generator

Erstellt individuelle Manga-Comics mit euren Bewegungen

27. August 2013 • 11:21 Uhr

Teilen:
Ihr in einem Manga? (Foto: Youtube)

Die Forscher vom Shirai Lab im Kanagawa Institute of Technology kreierten eine ungewöhnliche Software, die speziell in der eigenen Heimat Japan wohl für Aufsehen sorgen könnte. Der Manga Generator ist nämlich in der Lage, Bewegungen von Menschen aufzunehmen und diese quasi in Echtzeit in eine Story einzubinden.

Sozusagen handelt es sich um ein Programm zum Kreieren von Mangas, in denen ihr die Hauptrolle einnehmen dürft. Die Resultate sind in der Regel monochrom und erzählen eine Geschichte, die ihr formt. Gegenüber einem originalen Manga soll es keine Unterschiede geben, abgesehen von der Tatsache, dass es sich hierbei um eine digitale Variante im Stil eines eBooks handelt. Ein Ausdruck wäre eigenen Aussagen kein Problem, man könnte den Manga Generator sogar als Werbeplattform verwenden. Auf Papier gebannte Comics würden so Werbung enthalten – so stellen sich das die Schöpfer zumindest vor. Über die verwendete Technik ist übrigens nicht viel bekannt, wahrscheinlich sprechen wir hier über Kinect in Kombination mit einem regulären Windows-Rechner samt der eigens programmierten Applikation.

Der Manga Generator ist zwar noch längst kein finales Produkt, aber im Lauf der Zeit hätte sich die Software gravierend verbessert. Zuletzt wurde eine Version auf der Manga Kingdom Tottori-Show vorgestellt, die sich sozusagen an Endkunden und Fans richtete.

Ihr könnt euch noch immer nichts unter dem Manga Generator vorstellen? Bitteschön – hier ein weiteres Video.

(via diginfo)

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 11:21 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 27. August 2013 at 11:08