Mass Effect

Lebensgroße Jack komplett aus Papier!

31. August 2013 • 9:05 Uhr

Teilen:
Jack komplett aus Papier (Foto: deviantart.com)

Mit Jack führte Spiele-Entwickler BioWare im zweiten Teil der “Mass Effect”-Reihe eine neue weibliche Figur ein, die durch ihren über und über mit Tätowierungen verzierten Körper sowie ihr derbes und äußerst hitziges Wesen auf sich aufmerksam machte. Ich selbst kann jetzt mit diesem Typ Frau eher weniger anfangen, trotzdem möchte ich Jack nicht eine ganz eigene Art von erotischer Ausstrahlung und Anziehungskraft absprechen.

Dieser konnte sich weder Commander Shepard gänzlich entziehen, und das Gleiche dürfte auch für den Künstler und “Mass Effect”-Fan Ray “tankball” Taylor  gelten. Oder warum sonst bitteschön macht man sich die Mühe, eine lebensgroße, komplett aus Papier bestehende Nachbildung von Jack  zu erstellen?

Laut seinen Aussagen auf Deviantart.com hat tankball mehr als vier Monate an der Jack-Figur gearbeitet….

Zunächst bastelte und verklebte er mehrere Einzelteile (Kopf, Torso, Unterleib, Stiefel), die er anschließend unter Zuhilfenahme von Holzverstrebungen zusammengefügte. Insgesamt erlangte das Papiermodell so eine Größe von rund sechs Fuß, was in etwa 1,82 Meter entspricht. Besonders bemerkenswert ist die Detail-Verliebtheit von tankball: Dem Haupt von Jack spendierte er eine üppige Kunsthaar-Pracht, und die Ohren wurden mit Steckern und Ringen verziehrt. Zudem sollte auch auf alle Fälle nicht unerwähnt bleiben, dass tankball sein Werk komplett eigenhändig bemalt hat – unter anderem deshalb, da er kein Photoshop besitzt!!

Jack komplett aus Papier (Foto: deviantart.com)
Jack komplett aus Papier (Foto: deviantart.com)

Erfreulicherweise hat der Künstler seine Mühen mit einer Kamera festgehalten und das folgende Video auf Youtube veröffentlicht. Somit habt ihr beispielsweise gleich eine Anleitung, falls ihr etwa eure eigene Tali oder Miranda erstellen wollt. Grunt hingegen wäre wohl wieder eine ganz andere Geschichte…

Wer noch nach weiteren Bildern zur Papier-Jack sucht, wird in der Galerie von tankball bei Deviantart.com fündig.

Teilen:



Über Matthias

Seit Klein-Matthias Mitte der (19)80er erstmals auf den Grünbildschirm eines Schneider Amstrad CPC 464 blickte, ist er den virtuellen Welten verfallen. Seitdem hat er haufenweise Joysticks, GamePads, Handhelds, Gitarren, Angelruten, Rasseln und sonstigen Technik-Schnickschnack in den Händen gehalten und freut sich auch heutzutage noch über jedes neue (oder auch gebrauchte) Gadget, das sich in seine Griffnähe wagt.


Schlagwörter: , , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 12:43 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 31. August 2013 at 9:08