Meep! X2

Kindertablet wird schneller und besser

18. Oktober 2013 • 10:32 Uhr

Teilen:
Der neue Meep! (Foto: Oregon Scientific)

Vor ziemlich genau einem Jahr erschien zuerst in den Staaten und später auch hierzulande zum Beispiel über Toys’R’Us das Kindertablet Meep!. Neben einem robusten Gehäuse besaß das auf Android basierte Gerät eine einsteigerfreundliche Bedienung und zahlreiche Apps für den Nachwuchs. Sollte der jetzt nicht mehr zufrieden sein – wie wäre es mit dem Nachfolger Meep! X2?

In den USA ist Meep X2 frisch für 150 US-Dollar veröffentlicht worden. Vor allem wurde die verbaute Hardware trotz einer dezenten Preissenkung deutlich verbessert. In dem Tablet steckt jetzt ein Dualcore-Prozessor mit 1,2GHz (vorher: 1GHz Cortex A8), der auf 1GB RAM (vorher: 512MB) zugreifen kann. WIFI, microSD-Kartenslot und zwei Kameras (2 Megapixel Rückseite, 0,3 Megapixel Front) gibt’s ebenfalls. Abgerundet wird der Spaß mit Bluetooth 4.0, HDMI-Ausgang und 4GB Flash-Speicher. Die zForce Touch Screen-Technologie erhielt der 7-Zoll-Display erneut. Diese verspricht schnellere, präzisere Eingaben über den Touchscreen.

Vor allem eines: schneller als der Vorgänger. (Foto: Oregon Scientific)
Vor allem eines: schneller als der Vorgänger. (Foto: Oregon Scientific)

Als Betriebssystem kommt Android 4.2.2 zum Einsatz, also eine aktuelle Fassung des Google-OS. Dank eines veränderten Interfaces und Anwendungen für Eltern erhalten Kinder nur den Zugriff auf das, was erwünscht ist. Vorinstalliert sind zahlreiche Lernprogramme und Spiele, das Zubehör vom Vorgänger (Gamepads, Kopfhörer, Lautsprecher etc.) können natürlich genutzt werden. Interessant: Berechtigte (z.B. die Erwachsenen) dürfen auf Google Play zugreifen und von dort Apps kaufen bzw. downloaden. Ansonsten existiert noch ein spezieller Meep! Store mit mittlerweile über 800 Programmen, die sich in erster Linie an die Kids richten.

Ob es Meep! X2 auch nach Deutschland schafft? Die Chancen stehen recht gut. Weitere Details bekommt ihr direkt auf der Hersteller-Webseite.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , ,

Zuletzt aktualisiert: 18:43 Uhr

Kommentar schreiben