MegaDrive & SNES

Moderne Komponentenkabel für alte Konsolen

10. November 2014 • 9:11 Uhr

Teilen:
Unspektakulär, aber eine gute Sache für Retro-Spieler! (Foto: Kickstarter)

Spiele von alten Konsolen sehen an modernen HDTVs meist nicht sonderlich gut aus. Die niedrige Auflösung und technisch völlig veraltete Kabel lassen die Freude an Klassikern vergehen. Eine reizvolle Lösung hat HD Retrovision LLC parat: Komponentenkabel für Super Nintendo und MegaDrive.

Die Idee ist simpel: Statt S-Video- oder gar Composite-Kabel verwenden zu müssen, greift ihr auf ein zeitgemäßeres Komponenten-Kabel zurück. Nahezu jeder aktuelle HD-Fernseher besitzt die drei passenden Anschlüsse, sodass das Verbinden der 16bit-Spielekisten früherer Tage kein Problem darstellen sollte. Technisch gesehen transkodieren diese speziellen Kabel das Standard-Videosignal der Konsolen in das YPbPr-Signal des Komponentenkabels um, ein Konverter oder dergleichen sei nicht nötig.

Interessant ebenfalls: Die Bildqualität soll sich mit diesen neuen Kabel deutlich verbessern, gerade im Bezug auf die Farbdarstellung und die Kontraste. Voraussetzung ist allerdings, dass der Komponenteneingang des HDTVs auch 240p/288p-Auflösungen unterstützt. Retro-Spieler wird es gewiss freuen, dass Löten oder das Modifizieren der Hardware nicht nötig ist.

Die Macher haben bereits einige Kabel parat: Unterstützt werden neben dem MegaDrive 1 & 2 auch das MasterSystem, Sega Nomad, 32X, MegaDrive 3, CDX und das JVC X’Eye. Auf der SNES-Seite wird dagegen nur das erste Modell SNS-001 unterstützt. Eine Herausforderung sei es noch, eine universelle Lösung für PAL- und NTSC- Konsolen zu entwerfen. Hier wird es im Zweifelsfall unterschiedliche Kabel geben, ansonsten wäre ggf. ein Normwandler nötig.

Was sicherlich überraschend ist: Diese Kabel, obwohl sie sich noch Prototypen sind, scheinen richtig gut anzukommen. Bei Kickstarter sammeln die Erfinder 25.000 US-Dollar ein – das Ziel wurde fast erreicht. Über 300 Interessenten haben schon Geld vorgeschossen, preislich geht es ab 35 US-Dollar (zirka 25 Euro) inklusive Versand nach Europa los. Das geht ja noch. Wenn alles klappt, wonach es aussieht, sollen die ersten Exemplare im Juli 2015 ausgeliefert werden.

Solltet ihr eure alten SEGA- und Nintendo- Konsolen zeitgemäß an euren riesigen HDTV anschließen wollen, klickt euch zu Kickstarter oder die offizielle Webseite. Bedenkt aber eines: Die niedrige Bildauflösung bleibt – daran können auch moderne Kabel nichts ändern. Hier wären nur andere Ansätze wie z.B. die Multikonsole RetroN 5 eine bessere Variante.

Teilen:

Ein Kommentar

  1. Wäre Toll wenn das Kabel Serienreife erlangen würde, denn das Bild ist schon ruhiger als über das alte Kabel.
    Auf einen 55 Zoll sind die Bilder vom SNES und N64 nicht gerate Hübsch, aber das vom GameCube geht noch voll in Ordnung mit einen RGB Kabel.

    Antworten

Kommentar schreiben