Melchior

Wow, dieser Roboter sieht fantastisch aus. Und er kostet mal so schlappe 36.000 US-Dollar (rund 33.000 Euro). Dabei besitzt er gar nicht mal so viele Funktionen…

Eigentlich ist Melchior, so der Name des Roboters, nichts anderes als eine analoge Uhr, die ihr auf den Schreib- oder Nachttisch stellen könnt. Aber bei diesem Preis wäre das wohl etwas schade. Das gute Stück ist auf 99 Exemplare weltweit limitiert und stammt von MB&F. Das Unternehmen arbeitete mit dem Schweizer Uhrenprofi L’Epée 1839 zusammen, um aus 480 Einzelteilen diese mechanische Tischuhr zu erschaffen. Letztlich ist Melchior auch ein Beispiel für die Uhrenmacher-Handwerkskunst, die heutzutage zunehmend in Vergessenheit gerät.

Faszinierend ist sicherlich auch, dass sich das „Gehirn“ und die Augen bewegen – 40 Tage lang. Danach muss die Maschine wieder aufgezogen werden. Wie? Das zeigt das Video in der zweiten Hälfte deutlich…

Weitere Details erhaltet ihr auf der extra eingerichteten Webseite. Dort könnt ihr auch mit MB&F in Kontakt treten. Also solltet ihr das nötige Kleingeld besitzen. Übrigens ist der Kerl in einer hellen und dunklen Edition erhältlich….

2 Kommentare
  1. […] ihr euch noch an den fantastischen Roboter Melichor? Die kreativen Tüftler von MB&F erschufen gemeinsam mit den Uhren-Experten von L’Epée 1839 […]

  2. […] ihr euch noch an Melchior? Die Roboter-Uhr von MB&F kostete sogar über 30.000 Euro. Da ist Kollege Sherman vom gleichen […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.