Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt sponsern Halleschen FC

Der Hallesche FC aus der 3. Bundesliga kann sich über einen neuen, finanzkräftigen Sponsor, freuen. Die Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt werden exklusiver Premiumpartner. Die Kooperation zwischen dem Halleschen FC und dem Tochterunternehmen der Gauselmann-Gruppe läuft vorerst bis zum Ende der Saison 2023/2024.

Die Gauselmann-Gruppe weitet ihr Engagement im Sport aus

Die Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt und der Fußballverein Hallescher FC gehen eine Kooperation bis zum Ende der diesjährigen Saison in der 3. deutschen Bundesliga ein. Besonders Wettfreunde dürften gespannt sein, ob sich die finanzielle Unterstützung der Gauselmann-Gruppe auch auf die Tipps auf den Halleschen FC bei den zahlreichen Fußball Wettanbietern auswirken wird.

Die Offiziellen des Vereins zeigten sich nach Abschluss des Kooperationsvertrags in jedem Fall sehr zufrieden. Andreas Muth (Vorstandsmitglied des Halleschen FC) war besonders stolz darauf, mit den Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt einen Partner gewonnen zu haben, der sich besonders stark für die Förderung des Sports im Bundesland einsetzt. Auch die zahlreichen Merkur Online Casinos mit Echtgeld Spielen sorgen stetig für Begeisterung und bieten ein exzellentes Spielerlebnis. Die Gauselmann-Gruppe gehört auch in diesem Sektor zu den bekanntesten Anbietern in Deutschland.

Merkur freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Halleschen FC

Sehr positiv äußerte sich auch Olcay Kaçak (Direktor der Merkur Spielbanken in Sachsen-Anhalt). Das Unternehmen freue sich auf die Partnerschaft und ist glücklich, einen weiteren Verein aus der Region finanziell bei wichtigen Projekten unterstützen zu können. Neben dem Engagement beim Halleschen FC treten die Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt aus als Partner der Gisa Lions MBC im Frauen-Basketball auf. Man darf aufseiten des Vereins daher gespannt sein, ob sich die Partnerschaft auch über die Spielzeit 2023/2024 fortsetzen wird.

Hallescher FC: Zielsetzung für die Zukunft

Der Hallesche FC spielt in der 3. Bundesliga und ist ein wichtiger Vertreter des Ostens. Bislang spiele der Verein jedoch überwiegend in unteren Tabellenregionen. Durch die Zusammenarbeit mit den Merkur Spielbanken Sachsen-Anhalt könnten sich jedoch spannende finanzielle Möglichkeiten bieten, um in den Kader und in die Infrastruktur zu investieren. Daher sollten Fußball-Fans die Entwicklungen in Halle unbedingt genau im Auge behalten. 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.