Micro Machines Schlüsselbrett

Für die einen ist das Modulschändung, für die anderen eine praktische Möglichkeit, Haustür- und Autoschlüssel aufzubewahren: das SEGA Micro Machines Schlüsselbrett.

Wie sehr muss Sebastian von Pixelkitsch „Micro Machines 2“ vom MegaDrive hassen. Anders kann ich mir nicht erklären, wieso er diese J-Cart nutze, um aus dem Modul ein Schlüsselbrettchen zu basteln. Zugegeben: Die Idee ist aber echt lustig. Und von euch einfach umzusetzen.

So geht’s

Nehmt wie Sebastian ein defektes Modul, am besten von „Micro Machines 2“, „Super Skidmarks“ oder „Pete Smapras Tennis“. Denn nur diese Module verfügen über zwei Controller-Ports, die damals für Mehrspieler-Duelle für vier Teilnehmer genutzt werden konnten. Schraubt das gute Stück an die Wand und organisiert euch noch zwei defekte MegaDrive-Controller. Schneidet die Enden ab, verseht diese mit Schlüsselringen und bringt sie an Schlüsseln eurer Wahl an. Und das war’s schon.

Simpel und clever. (Foto: Pixelkitsch)
Simpel und clever. (Foto: Pixelkitsch)

Eine echt amüsante Sache. Ziemlich nerdig, denn vermutlich haben die meisten vergessen, dass es überhaupt solche J-Carts gab. Egal! Toll gemacht, Sebastian.

1 Kommentar
  1. […] Unterstützt die Crowdfunding-Kampagne doch noch die letzten Stunden bei Kickstarter? Oder ihr schaut auf der offiziellen Webseite vorbei. Dort ist wohl auch eine reguläre Bestellung des Keytendo möglich. Übrigens: Wirklich neu ist der Ansatz nicht. Und ihr könnt so etwas sogar selber bauen…zum Beispiel mit alten Spiel-Cartridges. […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.