Microsoft: Jetzt also doch – Preise für First-Party-Spiele werden schon bald erhöht

Dass Microsoft beispielsweise die Xbox mit einem Verlust von 100 bis 200 Dollar je Einheit verkauft, dürfte bekannt sein. Dass Microsoft das nicht ewig durchhalten wird, ebenso. Daher haben gab es in der jüngsten Vergangenheit einige Vorzeichen, dass Microsoft über kurz oder lang Preise in bestimmten Segmenten erhöhen wird. Jetzt wurde eine Preiserhöhung für First-Party-Spiele angekündigt.

Preise für Exklusiv-Titel steigen nächsten Monat

Demnach soll es bereits im nächsten Monat losgehen. Konkret werden die exklusiven Titel statt für 59,99 US-Dollar ab dann für 69,99 US-Dollar angeboten werden. In Europa reden wir dann über 79,99 Euro statt 69,99 Euro. Die ersten Titel, für die die Preiserhöhung gelten wird, sind Forza Motorsport, Starfield und Redfall.

Warum die Erhöhung erst im Januar kommt? Ganz einfach: Laut Microsoft habe man noch das Weihnachtsgeschäft abwarten wollen, sodass Familien sich nochmal günstig mit Games eindecken können.

Spiele weiterhin im Game Pass verfügbar

Sehr schön ist die Tatsache, dass Microsoft diese Games trotz Preiserhöhung im Game Pass belassen wird. Dadurch wird man durch das monatlich sehr günstige Abonnement weiterhin in den Genuss der Exklusiv-Titel kommen können. Das gilt dabei nicht nur für die Plattform Xbox, sondern eben auch für den PC.

Letztlich war dieser Schritt von Microsoft vorhersehbar. Immerhin steigen auch für Microsoft die Kosten. Insofern hat man sich hier nur den globalen Begebenheiten angepasst. Unternehmen wie Ubisoft, 2K Games oder Sony sind diesen Schritt bereits vor einiger Zeit gegangen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

🏆
Top Casinos
💰
Casino Bonus
💶
Bonus Codes
🚀
Neue Casinos