Microsoft will die Xbox stromsparender machen

Umweltschutz rückt auch in der Gaming-Branche immer mehr in den Fokus. Unbestritten verbrauchen die Unmengen an Konsolen und vor allem die Gaming-PCs enorme Mengen Strom. Jetzt möchte Microsoft mit einem neuen Update für die aktuelle Xbox-Generation sowie die Xbox One für eine nachhaltigere Gaming-Zukunft sorgen.

Xbox soll zur kohlenstoffbewussten Konsole werden

Demnach sei für Microsoft ein primäres Ziel, ein „kohlenstoffbewusstes, wasserpositives und abfallneutrales Unternehmen“ zu werden. Ein Schritt, um dieses Ziel zu erreichen, wird das ab sofort für Xbox Insider verfügbare Update für die Xbox Series S/X und Xbox One sein. Das Xbox Insider Programm berechtigt teilnehmenden Konsolen-Fans, früheren Zugriff auf bestimmte Updates für Xbox-Konsolen oder Demos beziehungsweise Vorabfassungen zu erhalten.

Mit dem Update ergeben sich einige Neuerungen: So wird sich die Konsole zukünftig, statt in einen Standby-Modus zu wechseln, selbstständig ausschalten. Zudem führt die Xbox nachts auch Updates durch. Das wird sie auch weiterhin tun, allerdings werden in Zukunft in dieser Zeit keine Remote-Funktionen wie Spiele-Downloads o.ä. mehr ausgeführt.

Start der Xbox One dauert länger

Eine weitere Neuerung sind die Zeiten für Updates. Bisher fanden diese zwischen 02:00 Uhr und 06:00 Uhr morgens statt. Diese sollen in Zukunft nur noch dann stattfinden, wenn möglichst viel erneuerbare Energie ins Stromnetz gespeist wird. Diese Maßnahme soll die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen verringern und CO₂ einsparen.

Microsoft gibt an, dass insbesondere Xbox One-Besitzer mit einer längeren Start-Zeit rechnen müssen. So werde das Booten aufgrund des Stromsparmodus deutlich länger dauern. Im Gegenzug sparen Nutzer 12,5 Watt Energie und somit, rein rechnerisch, fast 50 Euro pro Jahr. Das Update soll bereits automatisch auf den meisten Konsolen von Xbox Insidern durchgeführt worden sein.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

🏆
Top Casinos
💰
Casino Bonus
💶
Bonus Codes
🚀
Neue Casinos