Minecraft

Wo gibt es kostenlose Versionen?

4. September 2019 • 21:55 Uhr

Teilen:
Gibt es kostenlose Minecraft-Spiele? (Foto: Mojang)

Ihr wollt nur einmal kurz in „Minecraft“ reinschnuppern und das unglaublich facettenreiche Abenteuer etwas kennenlernen? Hier bekommt ihr kostenlose Versionen.

Zwar gibt es „Minecraft“ für nahezu alle aktuellen Plattformen für relativ wenig Geld, doch möchtet ihr das Werk  etwas unter die Lupe nehmen und testen, muss es nicht gleich etwas kosten. Denn einerseits könnt ihr euch einmal das ursprüngliche Original, andererseits allerlei „Minecraft“-Klone und freche Kopien angucken. All diese Games deuten nicht nur an, was das Meisterwerk zu bieten hat.

Minecraft Classic kostenlos im Browser

Zum 10. Geburtstag von „Minecraft“ veröffentlichte der Entwickler Mojang vor einiger Zeit die sogenannte Classic-Version. Die sieht zwar längst nicht so schick wie die aktuelle Version des 3D-Aufbauspiels aus, aber sie zeigt eindrucksvoll die Anfänge des Kults. „Minecraft Classic“ lässt sich sogar gratis im Browser unter classic.minecraft.net zocken, sodass ihr euch nicht einmal etwas herunterladen müsst.

Schön ist Minecraft Classic nicht mehr. (Foto: Screenshot)
Schön ist Minecraft Classic nicht mehr. (Foto: Screenshot)

Wenn ihr möchtet, ladet ihr sogar Freunde ein und nutzt „Minecraft Classic“ gemeinsam. Schade, dass ihr nicht ohne weiteres den Spielstand sichern könnt. Somit ist diese Variante eher eine Art Demo. Tipp: Lasst ggf. den Browser-Tab offen, um später an der gleichen Stellen weiterzumachen.

Viele kostenlose Minecraft-Spiele

Wo gibt es noch kostenlose „Minecraft“-Spiele? Bei Anbietern wie Fizgames. Dort warten Browserspiele mit Namen wie „Pixel Craft“, „Pixel City“, „Mine Box“ oder „Minecraft Builder“ auf euch. Bei manchen Varianten stehen Solo-Herausforderungen im Fokus, bei anderen beschäftigt ihr euch vorrangig mit dem Erschaffen einfallsreicher, witziger 3D-Welten. Und wieder welche gehen schon fast Richtung Action-Shooter – ideale Snacks zum Zeitvertreib also.

Die Qual der Wahl. (Foto: Screenshot)
Die Qual der Wahl. (Foto: Screenshot)

Gerade der Bereich der „Minecraft“-Kopien ist mittlerweile gewaltig. Auch hier zeigt sich, wie unterschiedlich die blockbasierte Darstellung von Spielwelten sein kann. Und: Nicht nur die Entwickler von Mojang sind sehr kreativ.

Minetest: Offen für alle

Überaus spannend ist „Minetest“. Die Software ist komplett kostenfrei und setzt auf OpenSource-Strukturen. Das heißt, dass der Quellcode von jedem verändert, verbessert und genutzt werden darf. Seid ihr kein Entwickler, generiert ihr auch hier faszinierende Welten alleine oder mit Freunden. Das klappt optional lokal in einem Netzwerk ohne Verbindung zum Internet.

Minetest kann sehr schick aussehen. (Foto: Minetest)
Minetest kann sehr schick aussehen. (Foto: Minetest)

„Minetest“ erlaubt es sogar, das gesamte Aussehen zu verändern, indem ihr spezielle Texture Packs einsetzt. Und hübsche Landschafts-Tools gibt’s auch. Erhältlich ist „Minetest“ für Windows, macOS, Linux und Android.

Spielt ihr ausschließlich das echte „Minecraft“ oder reizen euch auch die ähnlichen Alternativen?

Summary:
Minecraft: Wo gibt es kostenlose Versionen?
Article Name
Minecraft: Wo gibt es kostenlose Versionen?
Description
Ihr wollt nur einmal kurz in „Minecraft“ reinschnuppern und das unglaublich facettenreiche Abenteuer etwas kennenlernen? Hier bekommt ihr kostenlose Versionen.
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
https://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter:

Zuletzt aktualisiert: 21:02 Uhr

Kommentar schreiben