Mobiler Bonus: So profitieren User von den Bonus Deals für mobile Endgeräte

Bonus Codes für Computer- und Handyspiele liegen im Trend. Die meisten Spieleentwickler setzen inzwischen auf die digitalen Incentives und sprechen damit Neukunden und langfristige Spieler gleichermaßen an.

Mobile Endgeräte werden beliebter

Das Smartphone hat sich im Jahr 2019 zum beliebtesten Spiele-Endgerät der Deutschen entwickelt. Zu diesem Ergebnis kam eine Bitkom-Studie. 85 Prozent der Studienteilnehmer gaben an, am liebsten auf dem Smartphone zu spielen. Das entspricht laut Erhebungen des Verbandes der deutschen Games-Branche, game, einer Anzahl von rund 19,5 Millionen Deutschen, die das Smartphone zu ihrer beliebtesten Spieleplattform gekürt haben.

Im vergangenen Jahr hatte die Spielekonsole noch die Nase vorn und das Smartphone belegte mit 79 Prozent einen knappen zweiten Platz. In der aktuellen Studie haben die Positionen gewechselt und das mobile Endgerät konnte die Konsole auf den zweiten Platz verbannen. Auf dem dritten und vierten Platz folgen Notebook und Tablet, wobei das Tablet mit 60 Prozent im Vergleich zu 74 Prozent für das Notebook deutlich abgeschlagen ist. Der PC rangiert nur noch auf dem fünften Platz und ist für knapp 50 Prozent der Gamer das beliebteste Endgerät.

Der Trend, demzufolge mobile Endgeräte zunehmend den ersten Platz der beliebtesten Spieleplattformen einnehmen, ist nicht auf die jüngere Generation beschränkt. Mit 71 Prozent bildet die Gruppe der 16- bis 29-Jährigen zwar die stärkste Fraktion der Mobile-Gamer, aber auch in allen anderen Altersgruppen hat sich das Spielen auf dem Smartphone inzwischen etabliert. Immerhin 13 Prozent der so genannten Silver Gamer, der Spieler in der Altersgruppe ab 65 Jahre, nutzen der Bitkom-Studie zufolge am liebsten das Smartphone zum Spielen.

Dementsprechend steigt natürlich auch die Beliebtheit von speziellen Gaming-Smartphones. Konzerne reagieren darauf, indem sie regelmäßig neue Modelle herausbringen. Gaming-Aspekte wie 21:9-Display, mindestens 8GB RAM und Akkus mit 4000 mAh sind hierbei ein Muss. Erst kürzlich veröffentlichte Nubia beispielsweise Red Magic 6 Gaming Spartphones mit 18 GB RAM.

red magic 6 nubia
Foto: Nubia

Auch der Einkauf in digitalen Stores nimmt eine immer wichtigere Rolle ein. 64 Prozent der Befragten gab an, innerhalb der letzten 12 Monate Geld für digitale Spiele ausgegeben zu haben. Dazu zählt der grundsätzliche Erwerb von Spielen ebenso wie die so genannten In-App-Käufe. Der Anteil der Spieler, die eigenen Angaben zufolge in den letzten Monaten kein Geld für Spiele ausgegeben haben, ist mit 30 Prozent allerdings überraschend hoch.

Branchenexperten sehen den Grund dafür in der steigenden Anzahl der Spiele, die free-to-play zur Verfügung gestellt werden und sich über Werbung finanzieren. In-App-Käufe sind bei den meisten Titeln optional und werden nicht von allen Spielern in Anspruch genommen.

Entwickler erweitern ihr Bonusangebot

Die zunehmende Verlagerung der Gamer-Aktivitäten auf mobile Endgeräte hat Entwickler vor neue Herausforderungen gestellt. Viele beliebte Spieletitel wurden an die Benutzeroberfläche von Smartphones angepasst und zahlreiche Spiele, die speziell für mobile Endgeräte entwickelt wurden, haben den Markt erobert.

Ein deutliches Zeichen der Anpassung an eine mobilere Gaming-Branche sind auch die Bonusangebote, die Neu- und Bestandskunden zur Verfügung stehen. Unabhängig davon, ob ein Spiel per App oder direkt über den Browser genutzt wird, können Spieler auf eine Vielzahl von Bonussystemen wie Freispiele, vergünstigte In-App-Käufe, kostenlose Upgrades oder ähnliches zugreifen. In der Gambling-Industrie sind vor allem die Bonus Codes für Videoslots an die neue Zielgruppe angepasst.

Sie sprechen in erster Linie Neukunden an, die durch einen Willkommensbonus begrüßt werden, sind je nach Anbieter aber auch für Bestandskunden nutzbar, wenn sie zum Beispiel bestimmte Teilziele im Spiel erreichen oder den Newsletter abonnieren. Online Casino Erfahrungen etwa haben gezeigt, dass es je nach Casino unterschiedliche Bonusbedingungen entweder für Neu- oder Bestandskunden gibt: So sind bei Frank Casino beispielsweise 1800€ Bonus möglich, bei Slotwolf sind es sogar bis zu 3000€.

Ein Trend, der sich immer häufiger beobachten lässt, sind Mobile Bonus Codes, die ausschließlich von mobilen Endgeräten aus eingelöst oder freigespielt werden können. Die stetig wachsende Vielzahl an Bonusangeboten für mobile Endgeräte ist ein deutliches Zeichen dafür, dass die Gaming-Branche im Wandel ist und Mobile Gaming in Zukunft einen großen Stellenwert einnehmen wird.

App oder Browser: Mobile Bonus Codes einlösen

Die meisten Online-Spiele stehen inzwischen nicht nur als native App, sondern auch als browserbasierte Variante zur Verfügung. An der Frage, womit das Spielerlebnis besser ist, schieden sich zunächst die Geister. Eine App zum Download bietet den Vorteil, dass viele Spielinhalte bei schlechter Internetverbindung auch offline genutzt werden können. Dieser Vorteil hat mit der Verbreitung schneller und stabiler Internetverbindungen und dem Aufkommen von HTML5 allerdings an Gewicht verloren.

Im Hinblick auf Mobile Bonus Codes haben browserbasierte Handyspiele inzwischen die Nase vorn. Die Auswahl an Bonus Codes ist bei browserbasierten Spielen größer. Das gilt sowohl für Neukundenboni als auch für Bonusangebote für Bestandskunden. Dieser Umstand ist darauf zurückzuführen, dass browserbasierte Spiele bei jedem Login auf der Anbieterseite automatisch in der aktuellen Version geladen werden, während App-basierte Spiele meist nur in bestimmten Intervallen oder nach umfangreichen Änderungen ein Update erfahren. Somit können User in browserbasierten Spielen viel flexibler auf neue Bonus Codes zugreifen und häufig wechselnde Aktionen und Specials nutzen.

Native Apps haben ihre Marktführerposition eingebüßt. Die Zukunft gehört browserbasierten Spielvarianten, die dem Spieler Speicherplatz und Downloadzeit ersparen und dank schnellen Internetverbindungen nahezu flächendeckend verfügbar sind.

Lohnende Bonus Codes erkennen

Die Vielfalt an Bonus Codes für Neu- und Bestandskunden ist beeindruckend. Die meisten Anbieter haben inzwischen die Vorteile entdeckt, die diese Incentives im Hinblick auf Marketing und Kundenpflege bergen.

Für den User stellt sich allerdings die Frage, welche Bonus Codes sich wirklich lohnen. Diese Kriterien können dabei helfen, die richtige Auswahl zu treffen:

Aktivierung:

Bei der Aktivierung eines Bonus Codes geht es vor allem um Benutzerfreundlichkeit. Da mobile Endgeräte eine deutlich andere Benutzeroberfläche aufweisen als zum Beispiel der Desktop PC, sollte die Aktivierung eines Bonus Codes möglichst unkompliziert sein. In dieser Hinsicht sind die besten Bonusangebote solche, die ohne einen separat einzugebenden Code auskommen und zum Beispiel direkt über einen Link oder einen Button aktiviert werden können.

Umsatzbedingungen:

Die Umsatzbedingungen legen fest, zu welchen Konditionen ein Bonus eingelöst werden kann. Häufig ist ein Bonus an einen bestimmten Mindestumsatz geknüpft oder eine Mindestanzahl von Spielen, die mit Echtgeldeinsatz absolviert werden müssen. Je geringer der Umsatz ausfällt, der erreicht werden muss, desto lohnender ist ein Bonus für den Spieler.

Ausgeschlossene Spiele/Wertung der Einsätze:

Ist ein Bonus an den Umsatz, an eine Anzahl von absolvierten Spielen oder das Erreichen von Spielzielen geknüpft, ist es wichtig, das Kleingedruckte genau zu lesen. Werden viele Spielvarianten, erreichte Ziele oder getätigte Einsätze nicht gewertet, muss ein Bonus unter Umständen langfristig erarbeitet werden und ist damit für den Spieler nicht mehr lohnend.

Zeitliche Vorgabe:

Mit diesem Kriterium legt der Anbieter fest, dass die Mindestanforderung für die Einlösung eines Bonus innerhalb einer bestimmten Zeit erreicht werden muss. Ist dieses Limit unrealistisch oder nur mit enormem Zeiteinsatz zu erreichen, ist dies ein Zeichen für einen schlechten Bonus.

Sichere und kundenfreundliche Bonus Codes erkennen

Neben der Frage, wie lohnend ein Bonus für den Spieler ist, sollten immer auch Aspekte wie Sicherheit im Netz und kundenfreundliche Geschäftsbedingungen eine Rolle spielen.

Sicherheit:

Beim Thema Sicherheit spielen Aspekte wie der optimale Schutz sensibler Daten im Sinne des Datenschutzgesetzes, die Datenübertragung über verschlüsselte SSL-Verbindungen und sichere Zahlungsabwicklungen eine große Rolle. Hier können User sich an internationalen Zertifikaten und unabhängigen Prüfstellen orientieren, die seriöse Anbieter regelmäßig testen und für die Erfüllung höchster Sicherheitsstandards auszeichnen.

Schnelle und sichere Ein- und Auszahlungen:

Wenn Bonus Codes genutzt werden, geht es in der Regel auch um den Einsatz von Echtgeld im Spiel. Hier sind schnelle und sichere Ein- und Auszahlungen ein wesentliches Qualitätskriterium. User sollten auf Kooperationen mit seriösen Zahlungsdienstleistern setzen, die die Preisgabe möglichst weniger persönlicher Zahlungsinformationen verlangen.

Kundensupport:

Der Kundensupport ist im Online-Gaming ein wichtiges Qualitätskriterium. Dabei geht es vor allem um Erreichbarkeit und Kompetenz. Ist der Kundensupport beispielsweise über verschiedene Kanäle (E-Mail, Live-Chat, Telefon oder im Spiel direkt) erreichbar und ist das Personal ausreichend geschult, um wirkungsvolle Soforthilfe zu leisten, ist ein Kundensupport gut aufgestellt. So sollten die Mitarbeiter zum Beispiel schnell und unkompliziert bei der Einlösung von Bonus Codes helfen können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.