Mochi Robot

Programmieren lernen ohne Bildschirm

12. November 2019 • 12:25 Uhr

Teilen:
Das ist alles dabei. (Foto: Mochi)

Mit dem Roboter Mochi lernen Kinder ab 3 Jahren die Welt des Programmierens kennen – und das auf eine farbenfrohe, freundliche Art und Weise.

Mark Pavlyukovskyy von dem Startup Learn with Mochi landet gerade mit seinem Roboter Mochi einen beachtlichen Erfolg bei Kickstarter. Fast 150.000 Euro kamen schon für die Realisierung seiner Idee zusammen. Sie kommt also bestens an. Aber was genau bietet dieser Bot für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren?

Das bietet der Mochi Robot

Der Grundgedanke ist süß: Ein Bär, der als Kuscheltier immer mit von der Partie ist, nimmt auf einem Vehikel Platz, das über ein Spielfeld programmiert wird. Grundbefehle (Links, Rechts, Anhalten…) können auf diesem in Form platzierbarer Spielsteine gegeben werden. Abhängig von diesen bewegt sich dann der Roboter über ein hübsches Spielfeld. Eltern wiederum lesen dazu passende Geschichten vor, während die Kinder in die Welt eintauchen und gewissermaßen „coden“. Untermalt wird das alles auch noch mit passenden Sounds, Musikstücken und akustischen Effekten.

Eine attraktive und kindgerechte Gestaltung. (Foto: Mochi)
Eine attraktive und kindgerechte Gestaltung. (Foto: Mochi)

Neben zahlreichen zur Verfügung stehenden Geschichten spielt auch das Individualisieren des Roboters eine große Rolle. LEGO-Bausteine können beispielsweise eingesetzt werden, um Fahrtrouten zu ändern oder eben den Bot umzugestalten. Sogar die Gehäuseteile von Mochi lassen sich anpassen, wenn ihr das wünscht.

Finanzierung bei Kickstarter

Einen pädagogischen Anspruch verspricht der Hersteller selbstverständlich, aber es geht natürlich in erster Linie um Spaß und Unterhaltung sowie das behutsame Heranführen ans Coden. Günstig ist das gesamte Paket mit umgerechnet etwas über 160 Euro nicht. Schießt ihr das Geld bei Kickstarter vor, soll der Mochi Robot bereits im Dezember 2019 ausgeliefert werden. In englischer Sprache, wohlgemerkt!

Trotzdem find ich Mochi etwas erstaunlich. Denn einerseits ist das Projekt auf der prominenten Crowdfunding-Plattform überaus erfolgreich, andererseits ist das Prinzip alles andere als neu. Das sehr ähnlich geartete Cubetto testete ich bereits 2017, andere Systeme wie Lomo oder Matatalab besitzen identische Ansätze. Ich weiß persönlich nicht so recht, was Mochi hier besser als die teils schon erhältlichen Mitbewerber macht.

Summary:
Mochi Robot: Programmieren lernen ohne Bildschirm
Article Name
Mochi Robot: Programmieren lernen ohne Bildschirm
Description
Mit dem Roboter Mochi lernen Kinder ab 3 Jahren die Welt des Programmierens kennen – und das auf eine farbenfrohe, freundliche Art und Weise.
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
https://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:


Das kostenfreie Angebot von GamingGadgets.de finanziert sich über Affiliate-Verlinkungen (z.B. zu Amazon), Bannerwerbung und Beiträge, die von Partnern zur Verfügung gestellt wurden.

Kommentar schreiben