Monopoly Pokémon Kanto Edition

Auf eine weitere Brettspielrunde mit den Taschenmonstern

25. August 2014 • 13:53 Uhr

Teilen:

Nachdem vor 14 Jahren die erste Pokémon-Variante des beliebten und Freundschaften zerstörenden Brettspiels Monopoly und dessen Neuauflage mit dem Erscheinen der Editionen Gold und Silber für den Nintendo Game Boy Color auf den Markt kamen, wird jetzt ein weiteres Exemplar veröffentlicht – Monopoly: Pokémon Kanto Edition.

Wer bei dem neuesten Ableger nun ein komplett neues Spielbrett erwartet, wird allerdings enttäuscht – denn dieses ist nur eine aufgehübschte Variante des ersten Pokémon-Monopoly-Spiels. Die Spielfelder sind alle identisch, lediglich die Spielfiguren unterscheiden sich teilweise: Während ihr bei der ersten Version zwischen Pikachu, Glumanda, Quaputzi, Mauzi, Relaxo und Enton wählen könnt, stehen euch in der Kanto Edition neben Pikachu und Glumanda nun Bisasam, Schiggy, Evoli und Pummeluff zur Auswahl.

Die anderen Inhalte sind dieselben:

  • Grundstücke werden durch typische Pokémon der jeweiligen acht Arenen dargestellt.
  • Häuser und Hotels sind Pokémon-Center und Pokémon-Märkte.
  • Pokéball, Superball, Hyperball und Meisterball stehen für die vier Bahnhöfe.
  • Statt Elektrizitäts- und Wasserwerk erwarten euch Zapdos und Arktos.
  • Ereigniskarten werden durch einen Trainer, Gemeinschaftskarten durch Professor Eich gekennzeichnet.
  • Die Einkommenssteuer holt euer Rivale von euch, die Zusatzsteuer Team Rocket.
  • Statt US-Dollar sind Pokédollar das gültige Zahlungsmittel.

Aber seid nicht allzu traurig! Die Tatsache, dass sich diese Edition mit nur einer Region beschäftigt, lässt darauf spekulieren, dass wahrscheinlich auch noch andere Regionen ein eigenes Spielbrett gewidmet bekommen – mit den jeweiligen Pokémon und Arenaleitern.

Bislang wird Monopoly: Pokémon Kanto Edition nur für die USA gelistet, ein Datum für Europa steht noch nicht fest. Wenn ihr es nicht abwarten könnt, dann schaut ab Ende August bei Amazon USA oder GameStop USA vorbei. Bei dem Online-Versandhändler ist das Brettspiel bereits ab dem 27. August für stolze 55 US-Dollar vorrätig, bei GameStop erst ab dem 30. August, dafür aber “nur” für 45 US-Dollar.

Teilen:

3 Kommentare

Kommentar schreiben