MSI AG220 & AG240

All-in-One-Rechner zum Spielen

24. März 2014 • 18:25 Uhr

Teilen:

Die bisher erhältlichen All-in-One-PCs sind vorrangig für alltägliche Arbeiten und Surfen im Internet gedacht, weniger zum Erleben modernster Spiele. Bei MSI möchte man genau diese Tatsache ändern: Mit dem AG220 und dem AG240 bringt man bald zwei Komplettrechner in den Handel, bei denen der Gamingrechner im Monitor steckt.

Der AG220 besteht aus einem 21,5 Zoll großen Full HD-Display mit Anti-Flicker- und „Less Blue Light“-Technologien des Herstellers. Selbstverständlich reden wir hier über Multitouch-Bildschirme. Ausgestattet werden kann die All-in-One-Lösung mit einem Intel Core i5-4200H oder einem Core i7-4700HQ, genauso gibt’s eine GeForce GTX 860M, 8GB DDR3L-Speicher und eine 1TB große Festplatte. Zusätzlich ist noch Platz für bis zu drei mSATA SSDs. WIFI und Bluetooth gehören natürlich zum Standard, genauso einen HDMI-Eingang, einen HDMI-Ausgang, Netzwork-Port, drei USB 3.0-Anschlüsse und zwei USB 2.0 Ports.

Der AG240 ist soweit identisch, erhält aber einen 23,6 Zoll großen Monitor und einen VGA-Port – sofern man diesen noch braucht. Preislich liegt der kleinere AG220 bei 1150 Euro, der AG240 bei 1500 Euro. Wann beide Modelle erscheinen? Noch nicht ganz klar, in Kürze soll es aber soweit sein.

Interessant finde ich diesen Ansatz auf jeden Fall, nur: Aufrüsten könnt ihr diese AiO-Computer wirklich nicht so recht. MSI hat übrigens seit dem Spätsommer 2013 den AG2712A im Sortiment, der über einen 27 Zoll großen Full-HD-Display verfügt – also noch eine Ecke größer ausfällt.

(via)

Teilen:

Ein Kommentar

  1. bull am

    Schön das wir hier “selbstverständlich” über Multitouch-Bildschirme reden , aber der tolle Betreiber des Vertriebslager hier in Deutschland keinen Ag240 mit Multitouch für den deutschen Markt vertreibt , um sich seinen Markt so zu gestalten wie er ihn braucht !

    ÜBERALL BEKOMMT MAN DEN MIT MULTITOUCH ! IN AMERIKA , IN ENGLAND , IN AUSTRALIEN , BESTIMMT SOGAR IN KIMBUKTu UND TAIWAN – ABER NICHT IN DEUTSCHLAND !!!

    Jetzt musste ich mir die Zotac ZBOX kaufen , und einen extra 24″ Touchscreen , der fast 10 Kg wiegt und dazu noch der Kabelsalat , das einzigte was mich nicht kreischen lässt ist , das ich dafür knapp 800€ weniger gezahlt habe … Aber dazu habe ich nur einen i5 4200U ULV Prozessor bekommen !

    Antworten

Kommentar schreiben