Nebeneinkommen dank Gaming: Lässt sich durch Spielen wirklich Geld verdienen?

Die Videospielbranche hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einem festen Markt entwickelt. Mittlerweile konnte er sogar so weit wachsen, dass heutzutage allein durch das Gaming die Möglichkeit besteht, einen Nebenverdienst zu generieren. Doch ganz so leicht ist es nicht, das Hobby zum Beruf zu machen, möglich jedoch ist es.

Damit reihen sich die Videospiele in die Liste der Aktivitäten im Internet ein, mit denen sich der ein oder andere Euro verdienen lässt. Zuvor dienten hierfür meist Freelance-Jobs oder Events wie das JackpotPiraten Gewinnspiel, um zusätzliches Geld zu verdienen. Doch wie lässt sich mit dem Gaming eigentlich Geld verdienen? Hierfür gibt es mehrere Wege, wir klären auf!

Gehalt und Preisgelder: E-Sport kann zum Hauptberuf werden

Die beste, aber auch wohl anspruchsvollste Einnahmequelle in Sachen Gaming, ist der eSport. Die Szene konnte sich mittlerweile international etablieren und erfreut sich einem steigenden Ansehen.

Die Preisgelder für so manche Turniere erreichen jedoch schon heute schwindelerregende Höhen. Um eSportler zu werden, fangen die meisten allerdings viel kleiner an.

Bevor es zur Vertragsunterschrift bei einem großen Team kommt, ist es besonders wichtig, auf sich aufmerksam zu machen. Denn im eSport verhält es sich nicht großartig anders als bei bereits bekannten Sportarten und Millionen Gamer haben den Traum, professionell zu zocken. Scouts können nicht überall sein – manchmal werden Talente nicht entdeckt.

Beobachtungen der letzten Jahre zeigen, dass eher erfolgreiche Streamer ein Vertragsangebot unterbreitet bekommen. Kein Wunder, schließlich stehen sie ständig im Rampenlicht und die Beobachtung fällt damit umso leichter.

Streaming lohnt sich

Wer seine Spielinhalte nicht mit anderen teilt, hat nur geringe Chancen, wirklich entdeckt zu werden. Hierbei ist es dann besonders wichtig, regelmäßig offizielle Turniere zu gewinnen. Im Videospiel “FIFA” gibt es beispielsweise oftmals eigens von Entwickler “EA” veranstaltete Events. In diesen Turnieren können sich schnell die besten Spieler der Welt herauskristallisieren, jedoch ist der Weg dorthin steinig.

Auch der Werdegang des erfolgreichen Content-Creators “EliasN97” führte über diesen Umweg. Ohne einen Profivertrag qualifizierte er sich für die Endrunde der World Qualifiers und wurde dort schließlich von einigen eSport-Vereinen näher unter die Lupe genommen.

Durch die Teilnahme an diesem prestigeträchtigen Turnier konnte er sich also einen Namen in der Szene machen und schließlich einen Profivertrag unterschreiben.

Mobile Games testen und kleinen Nebenverdienst sichern

In den Weiten des Internets gibt es immer mehr Apps und Webseiten, welche den Nutzer für das Testen von Produkten bezahlen. Oftmals gibt es bei diesen Anbietern eine eigene Sparte für Videospiele.

Hierbei handelt es sich meist um mobile Games, welche vom Nutzer für eine bestimmte Zeit getestet werden sollen. Nach Abschluss der Anforderungen gibt es eine vorher definierte Prämie als Belohnung.

In der Praxis sieht dies dann meist so aus: Spiele Game X bis du Level 10 erreichst, anschließend bekommst du Summe Y gutgeschrieben. Natürlich fallen diese Belohnungen nicht sonderlich hoch aus, mit einem hohen einstelligen Betrag kann allerdings dennoch gerechnet werden.

Zugegebenermaßen sind 5-10 Euro Vergütung nicht viel dafür, dass ein Spiel für einige Stunden gespielt wird – die Arbeit ist allerdings auch alles andere als anstrengend.

In seltenen Fällen sollen vom Nutzer InGame-Käufe getätigt werden. Diese werden in der Regel ebenfalls zurückerstattet. Es lohnt sich also entsprechende Anbieter nach Spielen zu durchsuchen, welche ohnehin den eigenen Geschmack treffen. Somit lässt sich durch das Gaming tatsächlich ein kleiner Nebenverdienst generieren.

Die Möglichkeiten sind scheinbar unbegrenzt

Natürlich gibt es noch weitere Methoden, um mit dem Gaming Geld verdienen zu können. Wer sich selbst als Unterhalter sieht, sollte vielleicht damit beginnen, zu streamen. Die Auswahl der Plattformen ist mittlerweile sehr groß, für jeden ist der passende Anbieter dabei.

Auch das Equipment zum Streamen ist heutzutage nicht mehr teuer. Gebrauchte Artikel findet man bereits zu Schnäppchenpreisen. Und wer weiß: Vielleicht zahlt sich die Investition ja aus und der neue Nebenverdienst wirft genug Geld ab, um neues Zubehör anzuschaffen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

🏆
Top Casinos
💰
Bonus Vergleich
💶
Bonus Codes
🚀
Neue Casinos