Google Nexus 7

Spiele-freundliches Tablet ab Ende August in Deutschland

24. August 2012 • 10:08 Uhr

Teilen:
Spiele mit dem Nexus 7. (Foto: Google)

Ende Juni 2012 stellte Google das Nexus 7 vor. Das leistungsfähige Tablet zum Kampfpreis wird von dem Unternehmen explizit als Spielgerät bezeichnet – sowohl auf der offiziellen Webseite als auch vor geraumer Zeit vom Google-Engineering Director Chris Yerga.

Jetzt gibt’s die gute Nachricht: Bereits am 30. August 2012 wird das Nexus 7 in zwei Ausführungen in Deutschland erhältlich sein, ebenfalls zu einem erstaunlich niedrigen Preis. So wird das 8GB-Modell bei 200 Euro liegen, die Variante mit 16GB-Flashspeicher 250 Euro. Eine Bestellung ist ab diesem Tag im Google Play-Store möglich. Am 3. September folgt die Veröffentlichung im regulären Einzelhandel.

Egal, ob ihr euch für die eine oder andere Version entscheidet – stets erhaltet ihr ein flottes 7-Zoll-Tablet (1280 x 800 Bildpunkte) mit Nvidias Tegra 3-Prozessor (1,3GHz), 1GB RAM und der neuesten Android-Version 4.1 (Jelly Bean). Hinzu gesellen sich ein Micro USB-Anschluss, WIFI, Mikrofon, eine 1,2 Megapixel-Front-Kam, GPS, NFC und Bewegungssensoren. Was grundsätzlich fehlt, das ist ein Speicherkartenslot. Google möchte eher, dass Nutzer Daten in den eigenen Cloud-Diensten auslagern.

Was Google derzeit noch nicht bestätigt hat: Liegt jedem Nexus auch ein Gutschein für Einkäufe im Play Store bei? In den Staaten erhalten Käufer 25 Dollar Guthaben zum Shoppen.

Warum das Nexus 7 für uns Gamer von Bedeutung ist? Via Bluetooth (und vermutlich USB) könnt ihr beispielsweise Gamepads an das Tablet anschließen und so bereits jetzt etliche Android-Spiele wie an einer Konsole steuern. Einzig der fehlende HDMI-Ausgang ist bedauerlich, so hätte man das Gerät mit einem HDTV verbinden können. Zudem möchte Google besonders Spieler ansprechen. Auf der Webseite ist von einem „Designed with gaming in mind“ die Rede. Kein Wunder, denn von den über 600.000 Apps im Play Store sind ein Großteil Spiele – das weiß man auch bei Google. Dank der leistungsfähigen Chips von Nvidia (Quadcore-CPU und 12-Core-Grafikeinheit) ist das Nexus 7 wunderbar zum Zocken geeignet und auch noch für die (nahe) Zukunft gerüstet.

Auf jeden Fall bin ich sehr gespannt, ob sich das Nexus 7 bei Spielern einer gewissen Beliebtheit erfreuen wird. Bei dem Preis und der gebotenen Leistung? Ich bin sehr optimistisch. Sicher ist wohl ebenfalls: Weitere Hersteller werden folgen und ähnlich starke Tablets zu vergleichbaren Preisen anbieten. Mich wundert außerdem nicht, dass gerade in den letzten Wochen verstärkt Unternehmen ihre Gamepad-Lösungen für Android-Geräte vorstellen und in den Handel bringen wollen. Eigentlich warte ich nur darauf, dass Google einen Gaming-Dienst fest in Android verankert – wie Apple mit dem Game-Center. Wird Zeit. Wird kommen.

Update: Das Nexus 7 kann jetzt bei Google Play bestellt werden.

(via pressakey & google.com & golem.de)

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , ,

Zuletzt aktualisiert: 09:26 Uhr

Ein Kommentar

  1. Marco am

    Soso, Spielgerät also. Mit Touch-Steuerung wird das aber nichts, da muss schon ein extra Pad zum Andocken rausgebracht werden, dann würde das zusammen mit den ganzen Emulatoren sogar Sinn machen :)

    Ansonsten ist es wirklich günstig, aber 7″ ist dann wiederum zu klein, mein Smartphone hat ja schon 4,3″, dann würde ich erst beim Nexus 10 genauer hinschauen :D

    Antworten

Kommentar schreiben

2 Pingbacks

  1. 7. September 2012 at 1:09
  2. 23. Oktober 2012 at 21:10