Nintendo-Gewinn sinkt im Jahresvergleich, Switch wird 89 Millionen Mal verkauft

Nintendo hat seine Ergebnisse für das Quartal von April bis Juni veröffentlicht, und obwohl die Zahlen für eine normalerweise schwache Periode sehr gut sind, sind sowohl Umsatz als auch Gewinn im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Das ist vielleicht nicht überraschend, da das Unternehmen damals während der ersten Welle der COVID-19-Pandemie einen Nachfrageschub nach Videospielen erlebte und gerade den Megahit Animal Crossing: New Horizons veröffentlicht hatte.

Im Vergleich dazu sanken die Hardware-Verkäufe der Switch um 21,7 Prozent auf 4,45 Millionen Einheiten und die Software-Verkäufe um 10,2 Prozent auf 45,29 Millionen Einheiten. Insgesamt hat Nintendo nun 89,04 Millionen Switch-Konsolen verkauft; zum Vergleich: die PS5 erreichte gerade 10 Millionen.

Der Umsatz sank um 9,9 Prozent auf 322,6 Milliarden Yen (2,495 Milliarden Euro), während der Betriebsgewinn 119,6 Milliarden Yen (924,9 Millionen Euro) betrug, was einem Rückgang von 17,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Angebot
Nintendo Switch Konsole - Neon-Rot/Neon-Blau
  • Jederzeit und überall spielen auf dem 6,2 Zoll-(15,75 cm)-Multi-Touch Display
  • Station mit HDMI und USB-Anschluss

Anders als im letzten Jahr, als Nintendo mehr als 10 Millionen Exemplare von Animal Crossing verkaufte und damit seine Zahlen aus dem vorherigen Quartal fast verdoppelte, gab es keine Blockbuster-Titel für die Switch, auf die man sich verlassen konnte.

New Pokémon Snap verkaufte sich außerhalb Japans 2,07 Millionen Mal (das Spiel wird in seinem Heimatmarkt von The Pokémon Company veröffentlicht) und Mario Golf: Super Rush verkaufte sich 1,34 Millionen Mal – Animal Crossing hingegen kam auf 1,26 Millionen zusätzliche Exemplare. Das Spiel hat sich nun weltweit fast 34 Millionen Mal verkauft.

Nintendos größte Veröffentlichung in diesem Quartal ist The Legend of Zelda: Skyward Sword HD, das letzten Monat erschienen ist. Das Unternehmen kann im nächsten Quartal mit einem Anstieg der Switch-Hardwareverkäufe rechnen, da im Oktober das neue OLED-Modell (ehem. Switch Pro) auf den Markt kommt, auch wenn es nicht die allgemein erwartete Leistungssteigerung mit sich bringt.

Nintendos Spieleliste für das wichtige Weihnachtsquartal umfasst Metroid Dread, WarioWare: Get It Together, Mario Party Superstars und Remakes von Pokémon Diamond und Pearl.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.