Nintendo Labo

Baut Roboter und Spielzeug aus Pappe

18. Januar 2018 • 8:21 Uhr

Teilen:
Cool oder Einweg-Spielerei? (Foto: Nintendo)

Die Switch wird kreativ! Mit Nintendo Labo präsentiert der japanische Hersteller Baukästen aus Pappe zum Tüfteln und Experimentieren. Die Basis ist natürlich die aktuelle Konsole des Unternehmens.

Am 27. April 2018 bringt Nintendo eine eigenen Aussagen zufolge völlig neue Produktlinie auch in den hiesigen Handel. Letztlich reden wir über Bausätze aus Pappe, die mithilfe der Switch zum Leben erweckt werden. Der Konzern möchte im wachsenden Bereich der Kreativspielzeuge Fuß fassen. Und indirekt geht es auch darum, Kindern ein Verständnis für Programmierung zu vermitteln.

Das bietet Nintendo Labo

Mit Nintendo Labo seid ihr in der Lage, mit dem sogenannten Multi-Set ein ferngesteuertes Auto, eine Angel, ein interaktives Haus, ein Motorrad oder gar ein Klavier zu erschaffen. Mit dem Kauf erhaltet ihr ausgestanzte Papp-Flächen, die ihr zu besagten Gadgets zusammenfügt. Die Joy-Cons und die Switch übernehmen entsprechende Funktionen – sie bewegen die Vehikel oder ermöglichen eine Kontrolle dieser. Auch Spiele, bei denen die Geräte Verwendung finden, fehlen nicht.

Das Multi-Set macht den Anfang. (Foto: Nintendo)
Das Multi-Set macht den Anfang. (Foto: Nintendo)

Angeboten wird außerdem das Robo-Set, mit dem ihr einen Bot kreiert und diesen auch direkt auf dem Bildschirm steuert. Geht davon aus, dass weitere Kits folgen, die reale und virtuelle Spielerei verschmelzen lassen. Die Nummerierungen auf den Packungen (“Toy-Con 01” und “Toy-Con 02”) lassen auf eine Serie schließen.

DAs Robo Set erscheint ebenfalls am 27. April 2018. (Foto: Nintendo)
Das Robo Set erscheint ebenfalls am 27. April 2018. (Foto: Nintendo)

Nintendo Labo: Kindern Bildung spielerisch vermitteln

Wer sich ein klein wenig mit dem Bereich STEM (bzw. hierzulande MINT) beschäftigt hat, erkennt den konkreten Sinn dahinter. Das Ziel ist es, Naturwissenschaften, Technologie, Ingenieurswissenschaften und Mathematik bzw. Informatik spielerisch näherzubringen. Nicht ohne Grund richtet sich Nintendo Labo in erster Linie an ein jüngeres Publikum. Dass die Switch vorausgesetzt wird, dürfte den Abverkäufen der Konsole nur förderlich sein.

Nintendo Labo könnte sich mit einem seriösen Anstrich gewiss hervorragend in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen machen. Oder skeptische Eltern vom Kauf einer Switch überzeugen. Fakt ist ebenfalls: Sehr viele Hersteller, die bereits kreative Bastellösungen im Angebot haben, bekommen sehr bald eine vielversprechende und prominente Konkurrenz. Die Frage ist nur: Setzt uns Nintendo wirklich ein mächtiges Tool mit dem Potential zum Experimentieren vor oder geht’s letztlich nur ums präzise Nachbauen nach fest vorgegebenen Mustern?

Was kostet Nintendo Labo?

Nintendo möchte (und wird) ordentlich Geld verdienen. Angekündigt ist bereits ein Design-Paket, das aus Schablonen, Klebebändern und Stickern besteht. Ihr könnt und sollt eure Werke also individualisieren. Preise werden bisher nicht kommuniziert.

Erwartet uns mit Nintendo Labo ein neuartiges Spielkonzept? (Foto: Nintendo)
Erwartet uns mit Nintendo Labo ein neuartiges Spielkonzept? (Foto: Nintendo)

Gespannt bin ich, wie stabil die Konstruktionen ausfallen. Oder ob das letztlich alles auf Einweg-Spielerei hinausläuft. Kleber und Schere werden beim Bau nicht benötigt, stattdessen kommen Elastikbänder, Schnur und Ösen zum Einsatz.

Auf der Nintendo-Webseite findet ihr erste Details. Die Vorbesteller-Phase wird sicher bald beginnen.

Summary
Nintendo Labo: Baut Roboter und Spielzeug aus Pappe
Article Name
Nintendo Labo: Baut Roboter und Spielzeug aus Pappe
Description
Mit Nintendo Labo präsentiert der japanische Hersteller Baukästen aus Pappe zum Tüfteln und Experimentieren. Die Basis ist natürlich die Nintendo Switch.
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
https://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:

Kommentar schreiben