Offizielle Zahlen: Sony muss PS5 Verkaufsprognosen weiter senken

Sony hat weiterhin Probleme, genügend PlayStation 5-Konsolen herzustellen, um mit der Nachfrage Schritt zu halten, weshalb das Unternehmen wohl auch die PS4 Produktion verlängerte. Im wichtigen Weihnachtsquartal wurden 3,3 Millionen Einheiten ausgeliefert. Insgesamt sind es bisher 17,3 Millionen seit der Markteinführung, so das Unternehmen in seinem Geschäftsbericht. Das ist ein deutlicher Rückgang gegenüber den 20,2 Millionen Einheiten, die die PS4 zum gleichen Zeitpunkt ihres Verkaufszeitraums erreicht hatte.

Aus diesem Grund meldete Sony für seine Gaming-Abteilung einen Umsatz von 813,3 Milliarden Yen (7,09 Milliarden US-Dollar), ein Rückgang gegenüber 883,2 Milliarden Yen (7,703 Milliarden US-Dollar) im Vorjahresquartal. Der Betriebsgewinn stieg jedoch um 12,1 Prozent auf 810 Millionen US-Dollar an.

Sony Verkaufszahlen Quartal 2021
Screenshot: Sony

Der Finanzvorstand von Sony, Hiroki Totoki, sagte in einem Webcast für Analysten, dass die Leute PS5-Konsolen kaufen wollen, aber die Partner aufgrund der anhaltenden Chip-Knappheit keine Komponenten liefern können. Sony geht davon aus, dass diese Situation auch im kommenden Jahr anhalten wird. Die PS5-Konsolen werden also vor allem in der ersten Hälfte des Jahres 2022 nicht leichter zu bekommen sein.

Sony verringerte seine Prognose für die PS5-Auslieferungen für das Geschäftsjahr von 14,8 Millionen auf 11,5 Millionen Stück. Infolgedessen senkte das Unternehmen ebenso seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr für den Geschäftsbereich Game & Network Services (G&NS) um 170 Millionen Yen (1,48 Milliarden US-Dollar). Gleichzeitig rechnet das Unternehmen trotz geringerer Spieleverkäufe mit einem Gewinnanstieg von 6 Prozent.

Die Spiele-Abteilung von Sony ist der größte Geldbringer des Unternehmens und macht rund ein Viertel des Gesamtumsatzes und des Gewinns in diesem Quartal aus. Aber auch die Imaging-Sparte von Sony hat sich im dritten Quartal mit einem Umsatzanstieg von 22 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gut geschlagen, was auf den Verkauf der Premium-Bildsensoren für Smartphones zurückzuführen ist. Die Filmabteilung verzeichnete durch den Erfolg von Spider-Man: No Way Home & Co. einen großen Umsatzsprung auf 4,02 Mrd. USD.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

🏆
Top Casinos
💰
Casino Bonus
💶
Bonus Codes
🚀
Neue Casinos