OneDrive App: Microsoft stellt Windows 7 und 8 Support Anfang 2022 ein

Microsoft hat diese Woche bekannt gegeben, dass die OneDrive App unter Windows 7, 8 und 8.1 ab dem 1. März 2022 nicht mehr unterstützt wird.

Schon ab dem 1. Januar wird der Dienst keine Updates mehr erhalten. Ihr könnt eure Dateien immer noch manuell über das Internet übertragen, allerdings ist das ziemlich umständlich, wenn ihr regelmäßig von einem älteren PC aus auf Cloud-Dateien zugreift.

Microsoft war dabei nicht zurückhaltend mit seiner Begründung.

„Um die Ressourcen auf neue Technologien und Betriebssysteme zu konzentrieren und den Nutzern ein möglichst aktuelles und sicheres Erlebnis zu bieten, werden ab dem 1. Januar 2022 keine Updates mehr für die OneDrive-Desktop-Anwendung auf deinen persönlichen Windows 7-, 8- und 8.1-Geräten bereitgestellt. Persönliche OneDrive Desktop-Anwendungen, die auf diesen Betriebssystemen laufen, werden ab dem 1. März 2022 nicht mehr mit der Cloud synchronisiert. „Persönliche OneDrive Desktop-Apps, die auf diesen Betriebssystemen laufen, werden ab dem 1. März 2022 nicht mehr mit der Cloud synchronisiert.Nach dem 1. März 2022 werden deine persönlichen Dateien nicht mehr synchronisiert.

Microsoft empfiehlt OneDrive-Nutzern naturgemäß, die lokalen Zugriff benötigen, ihren PC auf Windows 10 oder Windows 11 zu aktualisieren. Wenn euer PC aus irgendeinem Grund diese neueren Windows-Versionen nicht unterstützt, könnt ihr weiterhin über das Webinterface auf OneDrive zugreifen.

Diese Daten gelten sowohl für private als auch geschäftliche (Business) OneDrive Konten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

🏆
Top Casinos
💰
Casino Bonus
💶
Bonus Codes
🚀
Neue Casinos