Palette

Bastelt euch einen Controller, wie ihr ihn gebrauchen könnt. Mögt ihr Flugsimulationen und braucht ein Cockpit mit Schiebe- und Drehreglern? Oder ihr wollt wichtige Aspekte beim Zocken mit separaten Knöpfen flott auswählen? Palette macht es auf interessante Art und Weise möglich.

Baut euch einen eigenen Controller. (Foto: Kickstarter)
Baut euch einen eigenen Controller. (Foto: Kickstarter)

Die Idee von Calvin Chu und Ashish Bidadi wurde bei Kickstarter bereits erfolgreich finanziert, Palette scheint also einen gewissen Nerv bei Computernutzern getroffen zu haben. Aber ist das ein Wunder? Denn der Ansatz ist schon neckisch: Diverse Schalter, Schieberegler und (Dreh-)Knöpfe könnt ihr auf einfachste Art und Weise zusammenstecken und sofort am PC als Controller verwenden.

Dabei betonen die Schöpfer die Flexibilität von Palette. Ihr könnt eure selbst kreierte Peripherie für Bild- und Videobearbeitungssoftware nutzen, genauso aber auch als DJ-Equipment und eben Game-Controller für spezielle Einsatzgebiete. Als Beispiel nennen Bidadi und Chu unter anderem „Starcraft 2“-Auswahloptionen, die ihr auf die Knöpfe legt.

Schick sehen die Palette-Module, die übrigens als reguläre HID- oder MIDI- Controller unter Windows, Linux und MacOS erkannt werden, auch noch aus. Programmierbare LED-Beleuchtung und Aluminium- oder Holz- Gehäuse machen echt was her. Ein Starter-Kit mit einem Power-Modul (Zentrum der gesamten Peripherie), einem Button und einem Drehregler gibt’s ab 99 kanadische Dollar (80 Euro), interessanter sind sicher die größeren Pakete, die dann aber zwischen 400 und 600 Dollar kosten. Happig.

Bei Kickstarter bekommt ihr weitere Informationen, eine Vorbestellung ist aktuell aber nur auf der Palette-Webseite möglich. Einen genauen Liefertermin nennt das Startup aber für die Fuhre nach dem Bedienen der Kickstarter-Backer jedoch nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.