Pannenkonsole PlayStation 5? Auslaufendes Flüssigmetall ist anscheinend ein Problem!

In letzter Zeit mehren sich Berichte über Probleme mit Sonys PlayStation 5. Dabei haben fast alle Berichte eines gemeinsam: Mitverantwortlich soll auslaufendes Flüssigmetall sein, das für Kurzschlüsse und Temperaturprobleme sorgt. Aber wieso ist überhaupt Flüssigmetall in der PlayStation 5 verbaut?

Vertikal oder horizontal?

Das Flüssigmetall in der PlayStation 5 wird als Wärmeleitmittel zwischen der APU (Accelerated Processing Unit) und derem Kühlkörper eingesetzt. Die APU ist quasi der Hauptprozessor der PS5 und aufgrund der hohen Belastungen entsteht sehr viel Wärme. Diese muss bestmöglich zum Kühlkörper transportiert werden, da sonst im schlimmsten Fall die APU durchbrennt. Das Flüssigmetall nimmt also eine wichtige Funktion ein.

Im Gegensatz zu klassischer Wärmeleitpaste auf Silikonbasis, wie sie unter anderem auch bei der Xbox zum Einsatz kommt, bietet Flüssigmetall deutlich bessere Leitgebnisse. Das Problem ist aber eben, dass es sich um FLÜSSIGmetall handelt. Wird die PlayStation 5 also vertikal betrieben, dann kann das Flüssigmetall theoretisch auslaufen und verteilt sich dummerweise über die Platine. Aber nicht nur, dass dort Kurzschlüsse entstehen, die Abwärme der APU wird auch nicht mehr zum Kühlkörper weitergeleitet.

Ein Reparaturshop berichtet

Konkrete Anhaltspunkte für dieses Problem liefert der Besitzer des französischen Reparaturshops I Love My Console. Dieser hat auf Twitter entsprechende Bilder geteilt, bei denen die Problematik anhand von Aufnahmen der Platine inklusive APU anscheinend bestätigt wird.

Weiterhin findet sich im Netz ein Video des YouTubers „TheCod3r“ (siehe unten). Dieser gibt an, er habe eine PlayStation 5 geöffnet, die vertikal gelagert worden sei. Und sogar dort trag das Problem auf: Das Flüssigmetall war von der APU weggeflossen und die PS5 war quasi ein Fall für den Sondermüll.

Sony hatte spezielles Montagesystem entwickelt

Sony war sich anscheinend bereits bei der Entwicklung der PlayStation 5 dieses Problems bewusst. Immerhin hat man für die ordnungsgemäße Halterung des Kühlkörpers inklusive Flüssigmetall extra ein Montagesystem entwickelt und dieses sogar patentiert. Dadurch sollte sowohl der horizontale als auch vertikale Betrieb der PS5 möglich sein.

Wie es jetzt den Anschein hat, ist der vertikale Betrieb aber keine gute Idee. Wer seine PlayStation 5 liebt und langfristig keine Probleme mit der Konsole haben möchte, der sollte sie also spätestens ab jetzt nur noch horizontal betreiben. Übrigens: Das Problem tritt sowohl bei der digitalen als auch bei der Version mit Laufwerk auf. Insofern können andere Ursache wie eine Vibration des Laufwerks ausgeschlossen werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

🏆
Top Casinos
💰
Casino Bonus
💶
Bonus Codes
🚀
Neue Casinos