Patch 1.2 für Cyberpunk 2077 verspricht wichtige Verbesserungen

Cyberpunks Entwicklerstudio CD Projekt Red hat die geplanten Verbesserungen für Cyberpunk 2077 in seinem kommenden Patch 1.2 detailliert beschrieben.
Die Ankündigung, die als In-Universe-Newscast verfasst wurde, enthält Details zu den geplanten Verbesserungen des Gameplays, wie zum Beispiel, dass die Polizei nicht sofort wie aus dem Nichts erscheint, wenn ihr ein Verbrechen begeht, ein verbessertes Fahrzeughandling und eine Einstellung, die verhindern soll, dass ihr versehentlich in den Gegenverkehr geratet.

Während das Spiel seit dessen Launch eine Menge Kritik abbekam, weil es voller Bugs und Glitches steckt – und in mancher Hinsicht einfach unfertig – ist, scheint es so, als würden die Entwickler versuchen, einige der am häufigsten genannten Probleme anzugehen.

CDPR hofft, das Fahrgefühl zu verbessern, indem sie die Lenkung optimieren und eine Funktion hinzufügen, durch die euer Auto sich automatisch löst, wenn es an einem Hindernis oder einem anderen Objekt ‘feststeckt’. Während die verbesserte Lenkung helfen sollte, gibt es aber auch viele andere Probleme mit dem Fahren (wie die Kollisionserkennung), die angegangen werden müssen, bevor das Fahren im Spiel wirklich mal Spaß macht.

Der Patch sollte ursprünglich bereits im Februar erscheinen, wurde aber verzögert, als das Studio Opfer einer Ransomware-Attacke wurde. CDPR zielt nun darauf ab, ihn in “der zweiten Märzhälfte” zu veröffentlichen.

Es ist jetzt etwa drei Monate her, dass Cyberpunk 2077 aufgrund der immensen Anzahl von Bugs (und der Tatsache, dass es auf einer Basis-PlayStation 4 fast unspielbar war) aus dem PlayStation Store heruntergenommen wurde. Bislang sich Sony und CDPR auch nicht weiter dazu geäußert, wann das Spiel denn auf die Plattform zurückkehren wird. Es ist also unklar, ob dieser Patch zu ausreichen wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.