PC Controller Test 2021: Die 10 besten Gamepads im Vergleich

Die Gamingwelt befindet sich ständig im Fortschritt und ihr möchtet doch bestimmt auch euer Lieblingsspiel unter optimalen Bedingungen am PC zocken können. Klar, es gibt immer noch die klassische Variante – Maus und Tastatur. Diese sind auch nicht wegzudenken. Doch seid mal ganz ehrlich, Rocket League, GTA oder FIFA lassen sich doch nicht wirklich lässig mit Maus und Tastatur spielen?

Als PC Controller werden ganz allgemein alle Eingabegeräte, die speziell für die Steuerung von Computerspielen an eurem Computer oder eurer Spielekonsole entworfen wurden, bezeichnet. Gamepads sind dabei wohl die gängigsten Controller. Doch was genau können die?

  • Alle Steuerfunktionen in einem Gerät
  • Mehrdimensionales Spielerlebnis
  • Flexible Steuerung nahezu aller Spiele
  • Gemütliches Zocken auf der Couch
  • Einfache Bedienung selbst für Einsteiger
Gaming Controller Gamepad

Da Gamepads so einfach zu bedienen sind, werden sie häufig als Alternative zu Maus und Tastatur benutzt. Sie besitzen mehrere Aktionstasten auf ihrer Vorder-, Ober- und möglicherweise auch auf der Rückseite. Analog-Stick und das Steuerkreuz helfen euch dabei Bewegungen und viele andere Funktionen zu steuern. Sie werden entweder mit USB-Kabel oder Wireless-Funktion angeboten. Für ein noch intensiveres Spielerlebnis gibt es Gamepads mit einem integrierten Rumble-Motor für geniales Forcefeedback oder auch diverse Beleuchtungseinstellungen.

PC Controller Test 2021: Unsere 10 besten Gamepads im Überblick

Controller
Xbox One Wireless Controller
PS4 DualShock Controller
Xbox Elite Wireless Controller
Razer Wolverine Ultimate: 6
snakebyte GAMEPAD 4S
Bild
Xbox Wireless Controller Carbon Black
PlayStation 4 - DualShock 4 Wireless Controller, Schwarz
Xbox Elite Wireless Controller Series 2
Razer Wolverine Ultimate: 6 Remappable Multi-Function Buttons and Triggers - Intrchangeable Thumbsticker and D-Pad - Razer Chroma Lighting - Gaming Controller works with Xbox One and PC
snakebyte GAMEPAD 4S – blau camo - Wireless Bluetooth Controller für PlayStation 4 / PS4 Slim / Pro, Analoge Dual Joysticks, PC kompatibel (Windows 7 / 8 / 10),3,5mm Kopfhöreranschluss, Touchpad
Bewertung
Preis
60,39 EUR
64,99 EUR
163,99 EUR
141,28 EUR
34,90 EUR
Controller
Xbox One Wireless Controller
Bild
Xbox Wireless Controller Carbon Black
Bewertung
Preis
60,39 EUR
Controller
PS4 DualShock Controller
Bild
PlayStation 4 - DualShock 4 Wireless Controller, Schwarz
Bewertung
Preis
64,99 EUR
Controller
Xbox Elite Wireless Controller
Bild
Xbox Elite Wireless Controller Series 2
Bewertung
Preis
163,99 EUR
Controller
Razer Wolverine Ultimate: 6
Bild
Razer Wolverine Ultimate: 6 Remappable Multi-Function Buttons and Triggers - Intrchangeable Thumbsticker and D-Pad - Razer Chroma Lighting - Gaming Controller works with Xbox One and PC
Bewertung
Preis
141,28 EUR
Controller
snakebyte GAMEPAD 4S
Bild
snakebyte GAMEPAD 4S – blau camo - Wireless Bluetooth Controller für PlayStation 4 / PS4 Slim / Pro, Analoge Dual Joysticks, PC kompatibel (Windows 7 / 8 / 10),3,5mm Kopfhöreranschluss, Touchpad
Bewertung
Preis
34,90 EUR

Controller
Speedlink TORID Gamepad
Valve Steam-Controller
CSL - Wireless Gamepad
Logitech F710
Razer Tartarus V2
Bild
Speedlink TORID Gamepad - Kabelloser PC- und PS3-Controller - inkl. USB-Ladekabel für PC und Konsole - schwarz
Kabelloser Steam-Controller von Valve Software
CSL - Wireless Gamepad für PC und Android - Controller mit Dual Vibration - Plug and Play - Direct Input X-Input - Gaming Joypad
Logitech F710 kabelloses Gamepad, Spiele-Controller mit Konsolenartigem Layout, 4 Tasten D-Pad, Komfortable Griffflächen, PC - Grau/Schwarz
Razer Tartarus V2 - Gaming Keypad (Gamepad mit mecha-membranen Tasten, 32 programmierbare Tasten, 8-Wege Thumbpad, Handballenauflage, Hypershift, RGB Chroma Beleuchtung) Schwarz
Bewertung
Preis
18,75 EUR
199,99 EUR
16,85 EUR
38,99 EUR
75,99 EUR
Controller
Speedlink TORID Gamepad
Bild
Speedlink TORID Gamepad - Kabelloser PC- und PS3-Controller - inkl. USB-Ladekabel für PC und Konsole - schwarz
Bewertung
Preis
18,75 EUR
Controller
Valve Steam-Controller
Bild
Kabelloser Steam-Controller von Valve Software
Bewertung
Preis
199,99 EUR
Controller
CSL - Wireless Gamepad
Bild
CSL - Wireless Gamepad für PC und Android - Controller mit Dual Vibration - Plug and Play - Direct Input X-Input - Gaming Joypad
Bewertung
Preis
16,85 EUR
Controller
Logitech F710
Bild
Logitech F710 kabelloses Gamepad, Spiele-Controller mit Konsolenartigem Layout, 4 Tasten D-Pad, Komfortable Griffflächen, PC - Grau/Schwarz
Bewertung
Preis
38,99 EUR
Controller
Razer Tartarus V2
Bild
Razer Tartarus V2 - Gaming Keypad (Gamepad mit mecha-membranen Tasten, 32 programmierbare Tasten, 8-Wege Thumbpad, Handballenauflage, Hypershift, RGB Chroma Beleuchtung) Schwarz
Bewertung
Preis
75,99 EUR

Die besten Gaming-Controller für Deinen PC im Detail

Es ist wirklich verständlich, wenn ihr endlich wissen möchtet, welches das beste Gamepad für eure Lieblingsspiele am PC ist. Deswegen haben wir uns auf die Suche gemacht und verschiedene Gamepads für euch unter die Lupe genommen.

1. Microsoft Xbox One Wireless Controller

  • 4 Aktionstasten, 2 Triggertasten (mit integriertem Rumble-Motor), 2 große Schultertasten, Steuerkreuz sowie 2 Analog-Sticks mit Druckpunkttasten
  • Gewichtige 350 Gramm; 10,2cm x 15,3cm x 6,1cm
  • Als Version mit 2,7m Kabel oder Wireless erhältlich

Vor- und Nachteile

  • Kein störendes Kabel
  • Kinderleichte Installation
  • Verbindung mehrerer Controller möglich
  • Recht teuer
  • Asymmetrische Anordnung der Analog-Sticks
  • Hohes Gewicht

Beim Test des Microsoft Xbox One Wireless Controller ist uns eine Sache direkt aufgefallen. Dieses Gamepad sieht nicht nur edel aus, sondern liegt auch perfekt in der Hand. Die Verarbeitung macht einen robusten und hochwertigen Eindruck. Ist euch schwarz zu langweilig? Kein Problem. Microsoft bietet verschiedene Farben und Designs zur Auswahl. Die Tasten fühlen sich natürlich an, wobei die asymmetrische Anordnung der Analogsticks jedoch etwas gewöhnungsbedürftig ist.

Die Installation des Microsoft Xbox One Wireless Controller kann mit minimalem Aufwand durchgeführt werden, da Microsoft dieses Gamepad direkt über das integrierte Bluetooth erkennt und Dich kinderleicht durch die Installation leitet. Zudem erkennen nahezu alle gängigen Spiele den Microsoft Xbox One Wireless Controller an und zeigen euch, wie ihr die Knöpfe korrekt bedienen und somit effizient benutzen könnt.

Eines der hervorzuhebenden Highlights dieses Gamepads sind die Schultertasten. Diese besitzen einen separaten Motor für den sensationellen Rumble-Effekt. Die Schultertrigger vibrieren mit einem extra Gegendruck und machen Dein Gameerlebnis damit noch reeller. Alle Knöpfe haben einen sehr angenehmen, kurzen Druckpunkt. Das Steuerkreuz und die Sticks sitzen fest an ihrem Platz, reagieren genau und haben einen bequemen Gegendruck.

Dank der DAWN-Technologie von Microsoft könnt ihr nun auch bequem gemeinsam mit euren Freunden zocken.
Die Variante mit Bluetooth bezieht den Strom von zwei AA- Batterien, die selbst nach einer Laufzeit von 20 Stunden noch funktionierten. Für längeren Spielspaß und der Umwelt zuliebe macht es jedoch Sinn, wenn ihr auf Akkupacks umsteigt.

Diese lassen sich leicht nachrüsten. Die Funkreichweite von 6 Metern ist einfach nur genial. Ihr habt die Möglichkeit euren Microsoft Xbox One Wireless Controller kabellos oder auch mithilfe eines Kabels (USB-Anschluss vorausgesetzt) zu nutzen. Somit erübrigt sich dann auch die Frage nach der Batteriekapazität.

Der Microsoft Xbox One Wireless Controller ist mit allen Windows 10 PCs kompatibel und kann mittels USB 2.0 oder 3.0. mit eurem Laptop oder Tablet verbunden werden.
Seine Universalität macht den Microsoft Xbox One Wireless Controller einzigartig und somit zu unserem Platz 1.

2. Sony DualShock PS4

  • 4 Aktionstasten, 2 Triggertasten, 2 große Schultertasten, Steuerkreuz sowie 2 Analog-Sticks mit Druckpunkttasten
  • Gewicht ca. 200 Gramm; 19cm x 13,5cm x 3cm
  • 1m Ladekabel als Zubehör

Vor- und Nachteile

  • Bekannte Bauform
  • Hervorzuhebendes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Robuste, qualitativ hochwertige Verarbeitung
  • Aufwändige Installation
  • Hohes Preisniveau
  • Freiliegende Schultertasten

Ohne zu übertreiben ist der DualShock 4 der bisher beste Controller, den Sony konzipiert hat und stellt somit die perfekte Alternative zum Xbox Controller dar. Er liegt hervorragend in der Hand und überzeugt mit seiner hochwertigen Verarbeitung. Das schlanke Design und das geringe Gewicht mit dennoch überragender Haptik überzeugen viele Gamer. Seine taktilen Analogsticks lassen euch gerade genug Widerstand für das perfekte Gamingerlebnis am PC.

Leider nutzt sich der Gummi der Analogsticks nach einiger Zeit des Gebrauchs ab. Nachteilig sind leider auch die freiliegenden Schultertasten. Ihr könntet mit ihnen leicht am Schreibtisch anstoßen und ungewollte Aktionen ausführen. Sie sind jedoch leicht abgerundet und ermöglichen euch daher ein flüssiges Spiel.

Der DualShock 4 verfügt über eine ausgefeilte Bewegungstechnologie (Gyrosender), welche mittlerweile mit vielen Spielen kompatibel ist. Dieser hochsensible SIXAXIS-Sensor ermöglicht es euch mit der Bewegung des Gamepads in Rennspielen zu lenken oder in Shootern ein Ziel anzuvisieren.

Dank der Weiterentwicklung dieses Gamepads ermöglicht es der Sony DualShock 4 mittlerweile die gesamte Spielebibliothek von Steam zu zocken. So könnt ihr den DualShock 4 für alle Spiele mit Controller-Support nutzen. Es ermöglicht euch auch Steam-fremde Spiele damit zu spielen, wenn ihr diese zu Steam hinzufügt. Aufgrund der zunehmenden Beliebtheit haben auch die Spieleentwickler nachgezogen und erlauben nun eine wachsende Unterstützung des beliebten PlayStation-Pads.

Den Sony DualShock 4 könnt ihr wahlweise über ein microUSB-Kabel mit dem PC verbinden oder per Bluetooth, ganz kabellos. Ihr müsst glücklicherweise nicht den offiziellen DualShock 4 USB Wirless Adaptor von Sony kaufen, sondern kannst auch jeden anderen Bluetooth-Dongle nutzen. Das funktioniert, weil Sony lediglich den gewöhnlichen Bluetooth-Standart nutzt. Die Batterien sind im DualShock 4 fest verbaut. Somit ist ein schnelles Wechseln leider nur schlecht möglich. Denkt also bei eurem Zockerabenteuer daran ein Kabel parat zu haben, falls es doch schnell gehen muss.

3. Microsoft Xbox One ELITE

  • 4 Aktionstasten, 2 Triggertasten (mit integriertem Rumble-Motor), 2 große Schultertasten, Steuerkreuz sowie 2 Analog-Sticks mit Druckpunkttasten
  • Gewichtige 350 Gramm; 10,2cm x 15,3cm x 6,1cm
  • 1m Anschlusskabel USB, diverse Aufsätze und Paddel für Tasten und Wippen

Vor- und Nachteile

  • Ergonomische Bauform
  • Qualitativ hochwertige Verarbeitung
  • Schlichtes, modernes Design
  • Teils Materialprobleme
  • Sehr kostenintensiv
  • Hohes Gewicht

Hier ist der Name auch Programm – ELITE. Gönnt euch doch mal etwas und lasst euch von der Vielfältigkeit dieses Gamepads überzeugen. Dieser hochwertige Controller von Xbox ist für Leistung konzipiert worden. Er eignet sich hervorragend für Deine Wettkampfspiele oder auch, wenn ihr das Maximum aus eurem Gamepad holen möchtet.

Der Xbox Elite Wireless Controller bietet euch neben austauschbaren Paddles, wechselbaren Sticks und Steuerkreuzen jede Menge Anpassungsmöglichkeiten, die diesen Controller genau auf Deine Bedürfnisse konfigurieren lassen. Dank hochsensibler Hair Trigger Locks seid ihr in der Lage eine Abfolge von schnellen Schüssen zu feuern und spart somit wertvolle Zeit.

Die vier Steckplätze an der Rückseite Deines Xbox Elite Wireless Controller ermöglichen den Austausch der Paddles, ganz ohne Werkzeug. Diese wiederum ermöglichen es euch mithilfe der App verschiedene Funktionen darauf zu belegen. Gestalte Deinen Xbox Elite Wireless Controller somit noch individueller.

Gummierte Griffhörner, eine sensationelle Haptik sowie herausragende Ergonomie machen den Xbox Elite Wireless Controller zu einem Top-Controller für Deinen PC, wenn ihr euch nicht vor dem hohen Preis scheut und die Welt der möglichen Funktionen eines Gamepads für Deinen PC nutzen möchtest.

Leider gibt es den Xbox Elite Wireless Controller nicht in einer Variante mit Kabel, sondern nur mit Bluetooth. Ihr könnt euch jedoch problemlos ein entsprechendes Kabel besorgen und den Controller wired nutzen.

4. Razer Wolverine Ultimate

  • 4 Aktionstasten, 2 Triggertasten , 2 große Schultertasten, Steuerkreuz und 2 Analog-Sticks mit Druckpunkttasten
  • Gewicht: 390 Gramm; 10,6cm x 15,5cm x 6,6cm
  • Inkl. diverser Tasten, Steuerkreuze und Analog-Sticks als Ergänzung

Vor- und Nachteile

  • Diverse Anpassungsoptionen
  • Razer Chroma Beleuchtung
  • Hohe Modularität
  • Material riecht komisch
  • Gewöhnungsbedürftige Druckpunkte
  • Sehr hohes Preisniveau

Der Razer Wolverine Ultimate ist ähnlich aufgebaut, wie der ELITE von Microsoft. Er ist sehr schwer, liegt aber dennoch gut in der Hand und lässt sich auch über einen längeren Zeitraum bequem steuern. Er bietet euch ein umfassendes Zubehör und lässt sich bis ins kleinste Detail individualisieren. Egal, ob ihr Wippen, Kreuze oder Knöpfe austauschen möchtet, um Druckpunkte zu verändern oder die ultimative Lichtshow dank Razer Chroma Beleuchtung erzeugen wollt – dieses Gamepad bietet euch das volle Programm.

Das alles funktioniert, ähnlich wie bei Microsoft, schnell und unkompliziert. Der Razer Wolverine Ultimate bietet darüber hinaus sechs zusätzliche Multifunktionstasten, die ihr ganz nach euren Wünschen belegen könnt. Die Software, die dem Razer Wolverine Ultimate beiliegt bietet euch diverse Anpassungsmöglichkeiten. Das Tolle ist, dass ihr diese entweder auf dem PC oder auch auf eurer Xbox installieren könnt.

Ihr könnt so problemlos die Empfindlichkeit eurer Tasten, Lichteinstellungen oder auch Rumblestärken konfigurieren, um das ultimative Spielerlebnis zu erzeugen. Die herausragende Ergonomie sowie hohe Modularität machen dieses Gamepad zu etwas ganz Besonderem, was sich jedoch in dem sehr hohen Preis widerspiegelt.

Beim Razer Wolverine Ultimate fehlt bei den Aktionstasten der leichte Druckpunkt, den ihr vielleicht von anderen Gamepads kennst. Es gibt ihn auch leider noch nicht in der Wireless-Variante, was jedoch mit dem dazugehörigen 3 Meter-Kabel kein Problem darstellt.

5. Snakebyte GAMEPAD S4

  • 4 Aktionstasten, 2 Triggertasten, 2 große Schultertasten, Steuerkreuz sowie 2 Analog-Sticks mit Druckpunkttasten
  • 11.5 x 7.5 x 15.5 cm; 317.51 Gramm Gewicht
  • 1m USB-Kabel Zubehör

Vor- und Nachteile

  • Gute Preis-/Leistung
  • Leicht und handlich
  • Kompatibel mit PS4 & PC
  • Aufwändigere Installation
  • Akkulaufzeit nur 5h

Das Snakebyte GAMGE:PAD S4 ist bereits für rund 30€ erhältlich und spiegelt ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis wider. Das Gamepad liegt nicht nur gut in der Hand sondern auch die Buttons haben überwiegend einen super Druckpunkt. Wie ein Dualshock-Controller, verfügt das GAMEPAD S4 natürlich auch über zwei Vibrationsmotoren und das gesamte Layout entspricht dem eines Sony Playstation-Controllers inklusive Touchpad.

Der Akku hielt in unserem Test etwas über 5 Stunden. Dahingehend gibt es durchaus bessere Controller mit einer längeren Akkulaufzeit, wie den bereits erwähnten Dualshock-Controller von Sony.

Das Snakebyte GAMEPAD S4 funktioniert jedoch auch am PC wunderbar und lässt sich unter Windows leicht einstellen. Entweder man benutzt ein kleines Programm namens DS4Windows, oder ihr setzt einen einzigen Haken bei Steam, sofern ihr Steam-Games zocken möchtet. Für ca 30€ erhaltet ihr also einen würdigen Allrounder für PC und Konsole.

6. Speedlink TORID

  • 4 Aktionstasten, 2 Triggertasten , 2 große Schultertasten, Steuerkreuz sowie 2 Analog-Sticks mit Druckpunkttasten, Turbo-Knopf
  • Gewicht: ca. 240 Gramm; 8cm x 19,7cm x 18,7cm
  • Inkl. 600 mAh Lithium-Polymer-Akku für bis zu 10h Spielzeit

Vor- und Nachteile

  • Tiefes Preisniveau
  • Leicht und handlich
  • Guter Akku
  • Wird Schlecht erkannt
  • Dürftige Materialqualität
  • Nicht kompatibel mit der PS4

Wenn ihr auf der Suche nach einer soliden und kostengünstigen Alternative seid, dann könnte der Speedlink TORID das richtige Gamepad für euch sein. Er hat ein angenehmes Design und liegt dank gummierten Seiten gut in der Hand. Er besitzt neben den üblichen Tasten eine Schnell-Feuer-Funktion (“TURBO”-Taste), die ihr individuell zuschalten könnt. Intensive Vibrationseffekte sorgen für ein realistisches Zockererlebnis. Die Tasten reagieren teilweise schwammig, was jedoch je nach Gebrauch nicht problematisch ist.

Dank Dual-Mode-Technologie könnt ihr euren Speedlink TORID mit fast allen Windows-Spielen kompatibel verbinden, da er mit einem kleinen Schalter zwischen XInput und DirectInput umschaltbar ist. Bei Letzterem werden mithilfe der Software der linke Analog-Stick und das Digi-Kreuz getauscht und bieten somit eine neue Art der Nutzung.

Verbinden könnt ihr euren Speedlink TORID entweder über USB-Lade-Kabel (1m lang) für PS3 und PC oder USB-A-Empfänger. Der entsprechende Dongle ist im Lieferumfang enthalten. Während des Tests wollten jedoch verschiedene Anbieter, wie Steam oder auch Uplay den Speedlink TORID nicht sofort erkennen. Das Problem konnte mit Wechsel der Modi oder wiederholtem Umstecken des Dongles behoben werden.
Positiv hervorzuheben ist der 600 mAh Lithium-Polymer-Akku für bis zu 10h Spielzeit, welcher jedoch eine Ladezeit von 3 Stunden benötigt.

7. Valve Steam Controller

  • 4 Aktionstasten, 2 Schultertasten, 1 Analog-Stick, 3 Multifunktionstasten, 2 digitale Touch-Pads
  • Gewicht: 500 Gramm; 21,3cm x 16cm x 6,9cm
  • Inkl. 2 AA Batterien, UBS/Wireless Empfänger und Verlängerungskabel

Vor- und Nachteile

  • Einzigartiges Konzept
  • Nachahmung einer Maus möglich
  • Diverse Modifikationen
  • Einzig in Steam nutzbar
  • Touchpads nur eingeschränkt brauchbar
  • Sehr hohes Gewicht

Jetzt hat Valve endlich den Sprung gemacht und schickt einen Top-Controller ins Rennen, der genau das kann, was viele andere Gamepads nämlich nicht können – er funktioniert problemlos mit allen Spielen aus der Steam Spielebibliothek. Allerdings eben genau nur mit diesen. Das schicke Design sowie das hohe Gewicht machen den Valve Steam Controller zu einer einzigartigen Möglichkeit Deine Lieblingsspiele auf Steam zu zocken.

Ruckzuck ist Dein Valve Steam Controller installiert und der Spaß kann losgehen. Möglich, dass auch euch bereits jetzt das Digi-Kreuz fehlt. Vielleicht seid ihr aber auch froh über dieses Feature und vergnügt euch mit den beiden Touchpads, welche eure Maus vom PC nachahmen sollen und ähnlich dem Touchpad am Laptop funktionieren.

Ihr könnt diese direkt bei Steam entsprechend eurer Bedürfnisse anpassen, demnach auch ein Steuerkreuz darauf konfigurieren. Im Test wirkte das Ganze eher ungelenk und war sehr gewöhnungsbedürftig.

Mit ein bisschen Übung werdet ihr das Touch-Pad schnell zu eurem Vorteil nutzen können. Klar ist jedoch, dass der Valve Steam Controller keine typische Gamepad-Bedienung zulässt. Die Verarbeitung dieses Controllers macht einen soliden Eindruck. Schade ist, dass ihr kaum eine Chance habt Steam-fremde Spiele zu zocken. Kein Problem? Dann ist dieses kabellose Gamepad eine gute Alternative für euch.

8. CSL Gamepad

  • 4 Aktionstasten, 4 Schultertasten, 2 Analog-Sticks, 5 Multifunktionstasten, Steuerkreuz
  • Gewicht: 255 Gramm; 20,6cm x 17,2cm x 6,6cm

Vor- und Nachteile

  • Unschlagbarer Preis
  • Ausgewogenes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Perfekt für Casual Gamer
  • Mangelhafte Verarbeitung
  • Fehlerhafter Rumble-Effekt
  • Nur Kabelgebunden

Der CSL X ist der perfekte Controller für ein schmales Budget. Er ist bestens geeignet, um mit Deinen Kumpels einen Abend Mario Kart zu zocken oder ein paar Bälle in FIFA zu schießen. Für unter 20 Euro dürft ihr jedoch keine Besonderheiten erwarten.

Dein CSL X Gamepad kommt in trendigem Black/Red Design mit Direct- und X-Input Unterstützung. Das Kabel ist 1,8m lang und bietet genug Distanz. Die Vibration stockt ab und zu und auch die Analog-Sticks schlackern etwas in der Gegend herum. Das ist aber Meckern auf hohem Niveau – der CSL X ist ein günstiger Controller für alle, die dessen Preis-Leistung zu schätzen wissen. Spaß auf eurem PC oder PS3 ist damit garantiert!

9. Logitech F710

  •  4 Aktionstasten, 4 Schultertasten, 2 Multifunktionstatsten, 2 Analog-Sticks, Steuerkreuz
  • Gewicht: ca. 300 Gramm; 20cm x 12cm x 3cm
  • Inkl. USB-Dongle

Vor- und Nachteile

  • Niedriges Preisniveau
  • Hervorzuhebende Batterielaufzeit
  • Wireless
  • Schwammiges Digikreuz
  • Betrieb nur mit Batterie, statt Akku
  • Nicht für alle Spiele geeignet

Der Logitech F710 ist der kabellose Bruder des Logitech F310 und lässt sich leider nur mit Batterien betreiben. Das kann eurem Spieleabend ein abruptes Ende bereiten, wenn ihr nicht aufpasst. Die Verarbeitung zeigt kleine Schwächen und die Schultertasten lassen sich etwas schwergängig bedienen.

Das Gamepad von Logitech liegt jedoch, dank gummierten Seitenhörnern, gut in der Hand. Allerdings ist es nicht für große Hände geeignet, da die Analog-Sticks doch recht nah beieinander liegen und Deine Daumen leicht kollidieren können. Die Aktionstasten machen einen eher labilen Eindruck, funktionieren jedoch schnell und direkt. Die Haptik funktioniert einwandfrei und macht Spaß beim Zocken. Mit einem Schalter auf der Rückseite könnt ihr zwischen Direct-Input und X-Input auswählen.

Alles in allem ist der Logitech F710 Controller eine preisgünstige Alternative zum Sony DualShock und perfekt für kleine Hände geeignet.

10. Razer Tartarus V2 Chroma

  •  Tasten: 32 programmierbare Tasten, Mausrad, 8-Wege-Thumbpad
  • Gewicht: 350 Gramm; 6cm x 20,3cm x 15,3cm
  • Abnehmbare Handballenauflage,
  • Treiber CD mit Razer-Chroma Software

Vor- und Nachteile

  • Innovatives Design
  • Vielfältige Makro-Funktionen
  • Hervorragende Verarbeitung
  • Sehr hohes Preisniveau
  • Komplizierte Software
  • Begrenzte Einsatzfähigkeit

Zu guter Letzt möchten wir euch den Razer Tartarus V2 Chroma vorstellen. Wie ihr schnell erkennen könnt, handelt es sich hierbei nicht um ein typisches Gamepad. Er bietet jedoch eine gelungene Abwechslung zur Tastatur-Maus-Kombi oder dem traditionellen Gamepad.

Der Razer Tartarus V2 Chroma überzeugt sofort mit seinem coolen Design und der hochwertigen Verarbeitung. Diese Halb-Tastatur wird euch mit seinen vielfältigen Programmierungsoptionen in seinen Bann ziehen. Da die Makrotasten auf einer Druckmembran angebracht sind, fällt das mechanische Klicken der Tastatur weg. Das Steuerkreuz präsentiert sich digital.

Im Test haben wir verschiedene Spiele getestet, unter anderem auch World of WarCraft. Und das ein oder andere Ego-Shooter-Game. Freude macht der Controller auch beim Spielen von Simulationsspielen.
Der Razer Tartarus V2 Chroma ist jedoch sehr gewöhnungsbedürftig. Habt ihr den Dreh erst einmal raus und alle Makro-Tasten nach euren Bedürfnissen belegt und konfiguriert, lässt dieser Controller das Zocker-Herz höher schlagen. Plant jedoch genug Zeit für die Einstellungen ein, das Ganze gestaltet sich nämlich recht unübersichtlich und ziemlich kompliziert.

Mit dem Razer Tartarus V2 Chrom lässt es sich auch nach mehreren Stunden noch 1A zocken. Die abnehmbare Handballenauflage kann in zwei verschiedenen Positionen eingestellt werden und unterstützt somit den Komfort der bereits bequemen Ergonomie. Unfassbar auch hier wieder die anpassbare Razer Chroma Beleuchtung. Das macht den Razer Tartarus V2 Chroma zu einem würdigen Teilnehmer unseres Rankings. Der perfekte Kontrolleur für Experimentierfreude Gamer mit großem Portemonnaie.

Wie haben wir die Gamepads unserer Testreihe ausgewählt?

Wichtig ist uns gewesen herauszufinden, ob die Gamepads, die auf dem Markt sind, wirklich etwas zum Gamen am PC taugen. Dafür haben wir diese zum Einen selbst über einen möglichst langen Zeitraum von mindestens 2 Wochen bis über Jahre hinweg getestet und zum Anderen Erfahrungen anderer User ausgewertet. Natürlich haben wir die aufgelisteten Gamepads auch beim Zocken für diverse PC-Gaming-Genres, wie Action-Adventures, Rennspiele, Rollenspiele, Sportspiele, Simulationsspiele oder auch Kampfspiele getestet. Nur so konnten wir die besten Gamepads für Dich auswählen und auf ihre Benutzerfreundlichkeit sowie Funktionsvielfalt bewerten.

Gamepad Kaufberatung – So findet ihr den richtigen PC Controller für eure Games

Jetzt haben wir euch bereits eine Menge Informationen mit auf den Weg geben können. Nachfolgend gibt es noch weitere brauchbare Tipps für euch bei der Wahl des richtigen PC-Controllers.

Preis-Leistungsverhältnis

Das teuerste Gamepad muss nicht zwingend das Beste sein – das zeigte auch unser Test. Es lohnt sich zu vergleichen, welche Funktionen Dein Gamepad braucht und wie hoch Dein Budget ist. Es macht Sinn als Einsteiger nicht mit dem Gamepad zu starten, welches die umfangreichsten Konfigurationsmöglichkeiten besitzt.

Kompatibilität mit Windows, macOS und Steam

Uns war es wichtig zu testen, wie unkompliziert sich die Gamepads mit den verschiedenen Betriebssystemen verbinden lassen. Achtet beim Kauf darauf, dass euer Controller möglichst viel Kompatibilität bietet.

Reaktionsgeschwindigkeit der Knöpfe, Tasten und Analog-Sticks

Da beim Zocken nichts nerviger ist, als eine Taste, die nicht so reagiert, wie ihr es möchtet, haben wir im Test Wert darauf gelegt, dass alle Tasten schnell reagieren, bequem angeordnet sind und auch nicht zu weit beieinander liegen.

Akkulaufzeit

Um Frust beim Gamen zu vermeiden solltet ihr auf eine lange Akkulaufzeit achten. Ein Wireless-Controller sollte alternativ auch mit einem Kabel an den PC angeschlossen werden können. So ist langer Spielspaß garantiert.

Verarbeitung und Qualität

Ein qualitativ hochwertiger Controller bringt nicht nur Freude am Zocken, sondern garantiert auch eine höhere Lebensdauer. Ihr möchtet das Gamepad ja benutzen und nicht in einer Vitrine ausstellen. Oder?

Wireless Controller oder kabelgebunden?

Hier entscheidet zum Einen das Budget und zum Anderen, welche Bedürfnisse ihr an euer Gamepad stellt. Ein Wireless-Controller umgeht lästigen Kabelsalat, könnte jedoch für ein abruptes Ende eures Gamingabenteuers sorgen, wenn ihr vergesst die Batterien rechtzeitig zu wechseln.

Besondere Funktionen und Features

Wie ihr unserem Test entnehmen könnt, bieten viele Gamepads mittlerweile diverse Spezialoptionen, wie austauschbare Knöpfe, zusätzliche Multifunktionstasten, Lichteffekte oder auch einen Anschluss für Headset und Co. Je nachdem, welche Spiele ihr an eurem PC zocken möchtet, solltet ihr diese Features bei eurer Kaufentscheidung berücksichtigen.

Welche Arten von Controllern gibt es?

Prinzipiell kann man zwei Arten von PC-Controllern unterscheiden: zum Einen die bekannte Gamepad-Variante, die ihr von PlayStation und Xbox kennt, zum Anderen Controller, welche speziell für die Bedürfnisse des PC-Gamers ausgestattet sind. Diese sind meist sogenannte Teiltastaturen, wie etwa der Razer Tartarus V2 Chroma aus unserem Test. Sie benötigen jedoch eine gewisse Übung.
Der typische Konsolenstil ist einfach zu handhaben und bereitet vor allem beim Zocken mit Deinen Kumpels jede Menge Spielspaß, weil die Meisten damit umzugehen wissen.

Für welche Game-Genres ist ein Controller meistens besser als Maus & Tastatur?

Wir empfehlen euch für folgende Game-Genres ein Gamepad:

  • Action-Adventures
  • Rennspiele
  • Rollenspiele
  • Sportspiele
  • Special-Interest-Genres wie Jump & Runs, Plattformer, Beat em Ups oder auch Fightspiele

Multiplayer-Online-Battle-Arena-Games, Echtzeit-Strategiespiele und Ego-Shooter lassen sich nicht gut mit dem Gamepad spielen. Hier geht unsere Empfehlung klar Richtung Maus-Tastatur-Kombo oder Halbtastatur.

Welche weiteren Vorteile bietet ein Gampad bei PC-Spielen?

Besserer Komfort und Ergonomie mit einem Controller

Einen ganz klaren Vorteil bietet das Gamepad gegenüber der Maus-Tastatur-Kombo – besseren Komfort bei längeren Gamesessions. Sie liegen bequem in der Hand und es gibt auch nach stundenlangem Zocken keine Krämpfe in den Händen.

Bessere Portabilität von Controllern

Die meisten Gamer setzen auf ihren eigenen Controller, den sie in- und auswendig kennen. Sie sind quasi mit ihm verschmolzen. Wenn ihr also zu eurem Kumpel eingeladen werdet eine Runde zu Zocken, werdet ihr auch euren Controller mitnehmen wollen. Ihr könnt euer Gamepad ganz bequem im Rucksack verstauen und auch auf der kommenden LAN nutzen. Das gestaltet sich mit Tastatur & Co meist schwieriger.

Fazit zu PC Controllern

Das Zocken am PC war lang nur der Tastatur-Maus-Kombination vorenthalten. Mittlerweile erfreuen sich jedoch auch diverse Gamepads zunehmender Beliebtheit am PC. Das ist so, weil es die verbesserte Kompatibilität gegenüber Windows und den bekannten Gaming-Plattformen möglich macht diese problemlos anzuschließen.

Zudem lassen sich die meisten Konsolenspiele bereits am PC zocken und somit könnt ihr mit eurem gewohnten Konsolen-Controller beinahe alle Deine Lieblingsspiele am PC spielen. Auch bieten Gamepads neben bekannten Designs und Funktionen auch einen verbesserten Komfort. Ihrer qualitativ hochwertigen Ergometrie sowie Haptik können viele Maus-Tastatur-Combos nicht das Wasser reichen.

Ob kabelgebunden oder Wireless entscheidet Dein Geschmack. Etliche Anpassungsmöglichkeiten machen viele Gamepads zu eurem flexiblen Begleiter am PC. Klar ist jedoch auch, dass ein Gamepad nicht für jedes PC-Game geeignet ist und ihr es somit als ideale Ergänzung ansehen solltet.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.