Personal Drone Detection System

Endlich! Frühwarnsystem vor fiesen Drohnen-Angriffen

29. Juni 2014 • 9:28 Uhr

Teilen:
Die Waffen gegen Lauschangriffe aus der Luft! (Foto: Kickstarter)

Überall! Die Drohnen sind überall! In der Luft, am Boden, in unserem Blog! Wie soll man da noch ruhig schlafen (oder anderen privaten, intimen und/oder illegalen Aktivitäten nachgehen), wenn man sich ständig beobachtet fühlt? Doch keine Angst, die Rettung ist nah: Schon bald will das Unternehmen APlus mobile das Personal Drone Detection System auf den Markt bringen, das uns künftig vor dem nächsten Angriff der fiesen Flugspione warnt!

Unter dem Motto “Einzig Technologie kommt gegen Technologie an” soll diese Frühwarnsystem Alarm geben, sobald sich eine Drohne unserem Heim, Büro, Geheimlabor nähert. Dies funktioniert über ein System von (mindestens) drei Sensoren, die einen bestimmten Bereich scannen und bei Gefahr in Verzug via Triangulation den aktuellen Standort des Angreifers bestimmen.

Sollte es zu solch einem Ernstfall kommen, erhaltet ihr sogleich über eine WiFi-Verbindung eine Warnnachricht auf euren PC, euer Tablet, euer Smartphone etc., wodurch dem feindlichen Aggressor nicht einmal unbedingt bewusst wird, das seine heimtückische Attacke längst aufgeflogen ist.

Wer bereits nach diesen Infos davon überzeugt ist, dass er das Personal Drone Detection System benötigt, der sollte sogleich an der derzeit laufenden Kickstarter-Kampagne teilnehmen. Ausländischen Backern bietet das aus den USA stammende Unternehmen APlus mobile eine bereits von Alpha-Testern erprobte Fassung des Drohnen-Warnsystems zum Preis von 849 US-Dollar an. Dummerweise wird diese Version aber voraussichtlich erst ab dem Mai 2015 ausgeliefert. Bis dahin solltet ihr also am besten eure Fenster und Jalousien immer geschlossen halten sowie nur noch über Gesten miteinander kommunizieren!

Alle weiteren Details rund um das Personal Drone Detection System und die dazu laufenden Crowdfunding-Aktion findet ihr auf Kickstarter.com.

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 1. Juli 2014 at 0:07