PlayStation Vita

Es erscheinen kaum noch Spiele für Sonys fast vergessene Handheld-Konsole PlayStation Vita. Dank eines erstaunlich simplen Hacks bekommt ihr Homebrew- und Emulator- Software auf das Gerät. So geht’s.

Es ist schon sehr bedauerlich, wie Sonys vorerst letzte Handheld-Spielekiste langsam zu Grabe getragen wird. Von PlayStation TV ganz zu schweigen, das mit identischer Hardware lieblos auf den Markt geworfen und dann quasi vergessen wurde. Mit dem sogenannten Homebrew Enabler cleverer Hacker namens HENkaku könnte sich das Blatt wenden, denn mit einer einfachen Anwendung wird die Firmware der PlayStation Vita umgangen. Dadurch ist es möglich, Spiele, Emulatoren, Tools auf dem Handheld bzw. der stationären Mini-Konsole zu installieren – und das ohne einen enormen Aufwand.

Homebrew-Software auf PlayStation Vita installieren

Der Clou ist ganz klar: Ihr müsst eure sicherlich schon angestaubte PlayStation Vita oder PlayStation TV mit der aktuellsten Firmware 3.60 (und nur die) nicht  modifizieren. Stattdessen ruft ihr im Standard-Browser henkaku.xyz (ohne www!) auf. Sollte die Seite nicht gerade überlastet sein, findet ihr dort einen „Install“-Button, den ihr auswählt. Folgt den Anweisungen, ignoriert ggf. Fehlermeldungen vom Browser bzw. reagiert auf diese und seht kurze Zeit später eine weitere „Bubble“ im Hauptmenü. Die Anwendung Mojecule ermöglicht euch einen Zugriff auf das Dateisystem der Vita bzw. auf die verwendete Speicherkarte.

Müsst ihr Molecule neu installieren, genügt ein Tipp auf "Install". (Foto: GamingGadgets.de)
Müsst ihr Molecule neu installieren, genügt ein Tipp auf “Install”. (Foto: GamingGadgets.de)

Sollte alles geklappt haben, öffnet Mojecule, achtet auf eine aktivierte WIFI-Verbindung mit eurem heimischen Netzwerk und betätigt die SELECT-Taste. Eine IP-Adresse wird angezeigt, welche ihr in einem FTP-Programm auf eurem Rechner, beispielsweise Filezilla, eintragt. Achtet darauf, dass sich der PC im gleichen Netz befindet. Ist alles korrekt, befindet ihr euch im Dateiverzeichnis der PlayStation Vita (app0, ux0, url0).

Erstellt im Ordner ux0 ein beliebiges Verzeichnis (z.B. Homebrew) und ladet in dieses die gewünschten Homebrew-Inhalte oder Emulatoren hoch. Ist das erledigt, beendet ihr die FTP-Verbindung mit der Kreistaste an der Vita, navigiert zum zuvor erstellten Ordner in ux0 und wählt die jeweilige Datei aus. Nach der Installation sind die „Bubbles“ im Menü verfügbar und ihr könnt die Apps wie gewohnt starten. Wow – so einfach!

Hinweis: Sobald ihr eure Vita neu starten müsst, seid ihr dazu gezwungen, die Installation von Mojecule wieder vorzunehmen. Anders kann dies derzeit noch nicht gelöst werden.

Welche Homebrew – Spiele für PlayStation Vita gibt es?

Homebrew? Ja! Entwickler Yifan Lu betont, dass der Hack DRM-Funktionen nicht deaktiviere oder „Backups“ von Originalen abspielen könne. Stattdessen sollen ausschließlich kostenfreie Games und Tools unterstützt werden. Ich begrüße das.

Bei Doom fehlt leider der Ton. (Foto: GamingGadgets.de)
Bei Doom fehlt leider der Ton. (Foto: GamingGadgets.de)

Das Angebot an Homebrew-Software für die PlayStation Vita ist leider Gottes noch recht klein, aber ein paar interessante Programme sind schon verfügbar. GenesisPlusVita ist beispielsweise ein wirklich gut funktionierender Mega Drive-Emulator, der sich kaum eine Blöße gibt. Auch Snes9xVita (SNES), SMSplusVITA (MasterSystem, GameGear) und mGBA (Gameboy Advance) kann ich empfehlen. Es existiert sogar eine “Doom”-Version, für die ihr noch eine offizielle WAD-Datei benötigt.

Der Mega Drive-Emulator funktioniert gut. (Foto: GamingGadgets.de)
Der Mega Drive-Emulator funktioniert gut. (Foto: GamingGadgets.de)

Die Schöpfer des Hacks bieten auf ihrer Webseite die wohl wichtigsten Homebrew-Programme für PS Vita und PlayStation TV an. Ich hoffe, dass die Anzahl an Spielen dank HENkaku noch steigt – und sei es nur durch Portierungen von PSP-Inhalten aus der Homebrew-Szene.

Weitere Details erhaltet ihr direkt auf der extra eingerichteten Site. Und bei Fragen? Ab in die Kommentare damit.

Angebot
Summary:
PlayStation Vita: So bekommt ihr Homebrew-Software und Emulatoren auf die Konsole
Article Name
PlayStation Vita: So bekommt ihr Homebrew-Software und Emulatoren auf die Konsole
Description
Installiert Homebrew-Software und Emulatoren auf PlayStation Vita und PlayStation TV
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
http://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
2 Kommentare
  1. Michael sagt

    Hallo Sven,
    interessieren mich für die Emulatoren – ist Deine Anleitung soweit komplett oder auch noch aktuell Stand Juni 2020, da ich eine Vita habe, aber auch die Originalspiele weiterhin nutzen möchte frage ich mich, ob ich mir vielleicht das System zerschieße.
    Gibt es noch bessere Schritt für Schritt Anleitungen, den ich bin ein totaler Leihe, bin einfach nur User, kein Programmierer. Könntest Du mir vielleicht noch ein paar Tipps geben?
    Ich freue mich auf Deine Antwort.
    Vielen Dank für den Beitrag.
    Mit freundlichem Gruß
    Michael

    1. Sven sagt

      Hi Michael,

      danke für deinen Kommentar. Um ehrlich zu sein kann ich dir nicht sagen, ob sich jetzt im Juni 2020 etwas geändert hat. Ich hab mir das schon längere Zeit nicht angeschaut. Ich würde aber behaupten, dass es heute wohl einfacher ist als damals noch – die Hobby-Entwickler-Szene ist ja weiterhin aktiv. Aber konkrete Tipps kann ich aktuell nicht geben…

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.