Pokémon

Monster treffen auf Edvard Munch

26. Oktober 2018 • 12:25 Uhr

Teilen:
Pokémon trifft auf Der Schrei. (Foto: Pokémon Company)

Dass sich Kunst und Pokémon wunderbar vermischen lassen, zeigen diese „Der Schrei“-Sammelkarten, Plüschtiere und Handtücher.

Ich hoffe, dass ihr „Der Schrei“ von dem norwegischen Maler Edvard Munch kennt. Das berühmte Gemälde (eigentlich sind es vier) wurde schon in vielerlei Hinsicht “kopiert” und verändert. Ich selbst besitze ein Shirt mit Krümelmonster-Schrei. Und in Kürze gibt’s zumindest in Japan sogar sehr amüsante Pokémon-Merchandise-Produkte zu kaufen.

Pokémon meets Der Schrei

Das Tokyo Art Museum arbeitet mit der Pokémon Company zusammen, um ein wenig die Werbetrommel für eine Edvard-Munch-Ausstellung zu rühren. Herausgekommen sind Spielkarten mit Pikachu, Evoli (Eevee), Enton (Psyduck), Mimigma (Mimikyu) und Bauz (Rowlet), die in wenig erfreuten Posen zu sehen sind.

Schreiender Pikachu

Ab dem 27. Oktober 2018 können diese speziellen Promo-Sammelkarten im Tokyo Art Museum sowie an den offiziellen Pokémon-Verkaufsstellen erworben werden. Eine Karte kostet rund 3,50 Euro.

Noch eine Ecke lustiger sind die weiteren Merchandise-Produkte. Ein schreiender Pikachu als Plüschtier? Würde ich sofort nehmen. Aber es gibt auch Schlüsselanhänger, Smartphone-Hüllen, Postkarten und Handtücher. Aber das alles wird leider vorerst nur in Japan verkauft. So ein Ärger.

Summary:
Pokémon: Monster treffen auf Edvard Munch
Article Name
Pokémon: Monster treffen auf Edvard Munch
Description
Dass sich Kunst und Pokémon wunderbar vermischen lassen, zeigen diese „Der Schrei“-Sammelkarten, Plüschtiere und Handtücher.
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
https://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:

Kommentar schreiben