Prime Gaming

Jede Menge Entertainment für Gamer

21. August 2020 • 12:35 Uhr

Teilen:
Aus Twitch Gaming wird Prime Gaming. (Foto: Amazon)

Twitch Prime gehört der Vergangenheit an. Jetzt heißt der Service von Amazon Prime Gaming. Aber was genau bietet der eigentlich? Eine ganze Menge.

Ab sofort ist Twitch Prime Geschichte, denn Amazon – Betreiber und Besitzer von Twitch – nennt sein Angebot neuerdings Prime Gaming. So möchte der Händlerriese verdeutlichen, dass dies auch zum kostenpflichtigen Prime-Portfolio gehört, für das ihr jährlich rund 70 Euro bezahlt. Aber bei genauerer Betrachtung ist das ein echt fairer Deal…

Prime Gaming: Bestandteil von Amazon Prime

Um es zu verdeutlichen: Ihr erhaltet Zugriff auf Prime Gaming, wenn ihr Abonnent von Amazon Prime seid. Für besagte 70 Euro pro Jahr erhaltet ihr nicht nur kostenlosen Versand für kleinere Bestellungen, sondern auch noch zahlreiche Streaming-Angebote – von Filmen, Serien bis hin zu eBooks und Musik. Ein weiterer Eckpfeiler von Amazon Prime ist seit geraumer Zeit Twitch Prime beziehungsweise jetzt Prime Gaming.

Es gibt viele Items Monat für Monat. (Foto: Screenshot)
Es gibt viele Items Monat für Monat. (Foto: Screenshot)

Das, was euch Prime Gaming bietet, kann sich wahrlich sehen lassen, auch wenn ihr letztlich dafür bezahlt – direkt über den Jahresbeitrag oder indirekt hier und da über Werbung. Das ist bei anderen Anbietern mit einem Fokus auf Casino und Onlinewetten wie www.comeon.com/de anders. Hier muss natürlich jeder selbst entscheiden, was ihm wichtiger ist. Gemeinsam haben beide Ansätze, dass sie kostenfrei ausprobiert werden können und es ums Spielen geht. Hier stehen Wettkämpfe im Fokus, dort Glück, Geschick und Berechnung.

Das ist Prime Gaming

Prime Gaming legt aber auch auf eine andere Art und Weise Wert auf Onlinespiele. Ein Highlight sind die exklusiven Inhalte für eure Lieblingsspiele. So gibt’s für Games wie „Apex Legends“, „GTA Online“, „FIFA 20“ oder „League of Legends“ Ingame-Content, den ihr auf PC, Konsolen und am Smartphone nutzen dürft. Offiziellen Aussagen zufolge hat dies allein schon einen Wert von „hunderten Euro“.

Für Gelegenheitsspieler auch nicht zu verachten sind die Gratis-Spiele für PC, die ihr herunterladen und zocken dürft. Über 20 Spiele sind das derzeit, allen voran die „SNK 40th Anniversary Collection“ mit etlichen Klassikern, „Metal Slug 2“ oder der Brawler „Treachery in Beatdown City“.

Prime Gaming hat viel zu bieten. (Foto: Amazon)
Prime Gaming hat viel zu bieten. (Foto: Amazon)

Amazon verspricht, dass das Angebot stetig wächst. Die Inhalte rotieren monatlich, sodass für Nachschub stets gesorgt ist. Langweilig wird es also nicht.

Verbinden mit Twitch

Prime Gaming ist nach wie vor ein Bestandteil von Twitch, das möchte Amazon gar nicht verbergen. Und so empfiehlt es sich sogar, euer Twitch-Konto mit dem Amazon-Konto zu verknüpfen. Dadurch warten kostenloser Loot, Spiele und sogar exklusive, kanalspezifische Vorteile auf euch. Das können zum Beispiel besondere Abzeichen, Emoticons oder Chat-Privilegien sein. Direkt über die offizielle Webseite ist eine Art „Zusammenschluss“ der Konten möglich und geht flott. Beachtet: Ihr solltet euch vorher mit eurem Amazon-Konto eingeloggt haben, um die Verbindung schnell über die Bühne zu bringen.

Verbinden mit dem Twitch-Konto ist sinnvoll. (Foto: Screenshot)
Verbinden mit dem Twitch-Konto ist sinnvoll. (Foto: Screenshot)

Erstaunlich auch: Bereits seit vier Jahren ist Twitch Prime verfügbar und erst jetzt gab es einen neuen Namen. Amazon möchte vor allem den über 150 Millionen Amazon-Prime-Kunden die Welt des Gamings näherbringen – und genau das ist sicherlich auch für die gesamte Szene von Vorteil. Wenn neue Nutzer auf dem eigenen Twitch-Kanal landen oder man coole Leute auf diese Weise kennenlernt, ist das zweifelsohne ein großer Mehrwert.

Was bringt die Zukunft?

Amazon betont, das Prime Gaming weiter ausgebaut werden soll. Hierfür sorgen langfristige Vereinbarungen mit vielen großen Publishern, darunter Riot Games, Roblox Corp. Und Rockstar Games. Rechnen könnt ihr auch in Zukunft mit exklusiven Skins für „Apex Legends“ oder exotische Waffen für „Destiny 2“. Im Monatsverlauf sind auch völlig neue Items für „Roblox“ geplant. Mit weiteren Überraschungen solltet ihr rechnen.

Ich persönlich kann mir gut vorstellen, dass Amazon noch weitere Ideen in der Pipeline hat. Denn mit Prime Gaming und Twitch hat man eine flexible Plattform geschaffen, mit der man sicherlich noch viele andere Aspekte zusammenbringt. Exklusive Deals für Gamer bei Amazon, Rabatte zum Release neuer Spiele, Lebensmittellieferungen, wenn die Gaming-Session mal länger dauert? Klingt doch sehr passend.

Und nicht zu vergessen: Anwender von Prime Gaming können natürlich auch mal in die anderen Prime-Bereiche gucken. Über 1000 Bücher und Zeitschriften gibt’s mit Prime Reading, unlimitierten Speicherplatz für Fotos bei Amazon Photos, tausende Radiosender, Playlists sowie zwei Millionen Songs bei Amazon Music und freilich zig Serien und Kinofilme bei Prime Video. Das ist echt eine ganze Menge und in Anbetracht des Preises schon verlockend. Auch mittlerweile für Spieler.

Tatsache ist auch: Ähnliche Services wie Prime Gaming gibt’s in dieser Form nicht. Nach wie vor dürften viele Prime-Kunden noch gar nicht so recht wissen, dass sie ohne zusätzliche Gebühren Ingame-Items und vollständige Spiele bekommen. Und das Monat für Monat. Unverbindlich ausprobieren könnt ihr alles übrigens mit der vierwöchigen Testphase von Amazon Prime. Beachtet hier, rechtzeitig zu kündigen, aber: Das hat der Händler doch sehr fair und transparent gelöst.

Summary:
Prime Gaming: Jede Menge Entertainment für Gamer
Article Name
Prime Gaming: Jede Menge Entertainment für Gamer
Description
Twitch Prime gehört der Vergangenheit an. Jetzt heißt der Service von Amazon Prime Gaming. Aber was genau bietet der eigentlich? Eine ganze Menge.
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
https://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:


Das kostenfreie Angebot von GamingGadgets.de finanziert sich über Affiliate-Verlinkungen (z.B. zu Amazon), Bannerwerbung und Beiträge, die von Partnern zur Verfügung gestellt wurden.

Kommentar schreiben