Project Unity

15 alte Spielkonsolen in einer Holzbox vereint

13. April 2013 • 7:46 Uhr

Teilen:
So sieht Project Unity im Regal aus. (Foto: technabob)

Was für ein Wahnsinn! Etliche Jahre arbeitete der Hobbybastler John Grayson an Project Unity. Sein Ziel war es, ein Gerät zu erschaffen, das zahlreiche Spielkonsolen in einem Gehäuse vereint, aber zugleich mit nur einem Controller genutzt werden kann. Jetzt ist das Monstrum fertig, rund 900 Euro kostete die immerhin platzsparende Pappkiste.

15 Spielkonsolen – genauer Atari 7800, Sega Master System, Sega Megadrive, Super Nintendo, Nintendo NES, Nintendo 64, NeoGeo MVS, Sega Saturn, Sega Dreamcast, Nintendo Gamecube, NEC TurboGrafx X, Colecovision, Intellivision, Sony Playstation 2 und Amstrad GX1000, befinden sich in einer Box. Inklusive der Abwärtskompatibilität, die PS1, Atari 2700 und GBA- Spiele mitbringen, kommt Project Unity somit auf 18 nutzbare Plattformen. Wir reden hier keinesfalls von einem PC mitsamt Emulatoren, sondern um originale Hardware sämtlicher Spielmaschinen.

Sie alle wurden auf gewisse Weise miteinander verbunden, wie das Innere von Project Unity verdeutlicht. Besonders wichtig war John Grayson auch der Controller. Dieser gilt für alle integrierte Konsolen  – also vom NES bis hin zur PlayStation 2. Schön sieht das Gamepad zwar nicht aus, aber es scheint zu funktionieren. Praktisch: Nur ein Scartanschluss wird am TV-Gerät benötigt – das Umschalten erfolgt manuell.

Project Unity ist freilich ein Einzelstück, das Grayson zumindest derzeit nicht verkauft. Die Universal-Konsole ist schon vielseitig – aber schön? Und mal ehrlich: Sammler können doch nur den Kopf schütteln, wie hier alte Konsolen behandelt wurden, oder? Unabhängig davon ist das Resultat schon beeindruckend – finde ich.

Erst vor ein paar Wochen gab es eine ähnliche Daddelkiste, die Wii U, PS3 und Xbox 360 vereinte…

(via technabob)

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 18:57 Uhr

3 Kommentare

  1. Sieht zwar nicht Schön aus, aber es ist Praktisch.
    Aber eins würde mich nerven und zwar der Controller, welcher bestimmt nicht gut in der Hand liegt.
    Und wie sieht es mit der Wärmeentwicklung aus im Inneren, denn bei den Kabelsalat und der platzsparenden Bauart ist so etwas nicht zu verachten.
    Wie ich würde meine alten Konsolen nie auseinander bauen ohne Grund.

    Antworten
    • Sven am

      Ja, den COntroller find ich auch nicht so gut. Und ich mag meine alten Konsolen lieben komplett in OVP – und nicht in einem selbstgebauten Kasten. :)

      Antworten
  2. Interessante Idee. So eine Kombination habe ich noch nie gesehen. Hätte die natürlich gerne Zuhause.

    Antworten

Antworte auf DarkRaziel

Hier klicken, um das Antworten abzubrechen.

1 Pingback

  1. 13. April 2013 at 7:04