PS4: Sony stellt PlayStation Communities im April ein

Sony wird nächsten Monat ein weiteres PS4-Feature abschalten, als Teil eines laufenden Updates für die Last-Gen-Konsole.

Laut einer E-Mail, die Sony an PlayStation 4 Besitzer geschickt hat, wird das PlayStation Communities-Feature im April 2021 eingestellt und abgeschaltet.

PlayStation Communities ist ein Service, der es PlayStation 4 Benutzern ermöglicht, Gruppen über verschiedene Spiele und Themen zu erstellen. Gruppenmitglieder können die Communities nutzen, um Leute mit gemeinsamen Interessen zu finden, Nachrichten zu posten, Gruppen zu bilden und für Gaming-Sessions zu gewinnen. Im März 2020 beendete Sony die PlayStation Communities-Mobil-App, die die sozialen Aspekte des Dienstes vereinfachte.

Dies ist nicht das erste Mal, dass wir von der Entfernung des Dienstes hören. Schon in den Patch-Notizen zum laufenden 8.5-Beta-Update wird die Einstellung des PlayStation-Communities-Dienstes erwähnt. Dies könnte bedeuten, dass das 8.5-Update im April 2021 veröffentlicht wird.

Sony hat keinen Ersatz für den Service auf der PlayStation 4 angekündigt. Die PlayStation 5 bietet jedoch eine Auswahl an sozialen Funktionen, die einige der gleichen Funktionen wie der PlayStation Communities-Service erfüllen. Zu diesen Funktionen gehören ein generationsübergreifender-Multiplayer-Modus, Game Hubs mit Community-Inhalten, Bildschirmfreigabe mit Multitasking und der Game Base-Community Bereich.

Obwohl wir nicht erwarten, dass Sony den Support für die PS4 in absehbarer Zeit einstellt, scheint es, als würde das Unternehmen alle PlayStation 4-Funktionen abschalten, die es für nicht essentiell hält.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.